Episoden

Gedenk-Theater & hohe Wangenknochen - Meinungsmagazin
15 Minuten
Sebastian Moritz lässt sich erklären, warum das nationale Gedenken an die Opfer des Holocausts vor allem Versöhnungstheater ist. Mathias Tretter ist erstaunt, dass die Deutsch-Französische Freundschaft seit 60 Jahren hält. Und: Trend zur hohen Wange....
Der europäische Panzer & das kirchliche Recht - Meinungsmagazin
15 Minuten
Christoph von Marschall sieht in der Leopard-Entscheidung die Geburtsstunde europäischer Verteidigungspolitik. Mit Philipp Möller diskutiert Sebastian Moritz, warum die Chancen gut stehen, Sonderrechte für Kirchen jetzt zu kappen. Und: Polnische Pill...
Ältere und Auto & KI und Wahrheit - Meinungsmagazin
15 Minuten
Mit Klaus Püschel diskutiert Sebastian Moritz über die Frage, ob die Fahrtauglichkeit älterer Fahrerinnen und Fahrer regelmäßig überprüft werden soll. Annika Schneider meint, ChatGPT macht guten Journalismus wichtiger denn je. Und: Italienische Raubk...
Über Führungsrollen & Zuwanderung - Meinungsmagazin
15 Minuten
Philipp Anft diskutiert, ob die CDU mit ihrer Polemik über Einwanderer der Wirtschaft schadet. Deutschland soll politische und militärische Führungsrolle übernehmen - Peter Zudeick fragt, ob die SPD-Basis mitgehen wird. Und: Corona und Kurzarbeit. Vo...
Museales Kino & Ungenießbare Preise - Meinungsmagazin
14 Minuten
Moderatorin Carolin Courts diskutiert die Idee, dem Niedergang des Kinos mit öffentlich geförderten Kinematheken zu begegnen. Reporter Clemens Hoffmann hat überprüft, ob die Grüne Woche trotz Inflation Spaß macht. Und: Kredite vom Lieferdienst. Von W...

Über diesen Podcast

Hier werden die Themen des Tages gegen den Strich gebürstet - profiliert, kritisch, bissig, spöttisch, zugespitzt. Politikum - Das Meinungsmagazin bietet Fläche zur Reibung: aus Lust an der Provokation und mit dem Mut zur klaren Meinung.

Kommentare (1)

Lade Inhalte...
Gast
Martin Jäger (Gast) : vor 14 Jahren
Ich bin ein langjähriger Hörer des wdr. Das kritische Tagebuch hat mich im wdr 3 über Jahre begleitet, die 25 Minuten waren mir fast immer eine Bereicherung, wdr 3 hatte anschließend einen etwas anderen Sendeplatz und hieß auch anders und war kürzer. Ich war irritiert, da auch der Jazz neu zu suchen und zu finden war. Die Qualität der Beiträge haben mich aber freundlich gestimmt. Neue Programmreform. Das Tageszeichen blieb verschwunden, ich beschwerte mich. WDR 5 hat hervorragende Sendungen, aber auch den "normalen" Hörer im Blick, alles in Ordnung. Allerdings mache ich mir Sorgen um die kritischen Beiträge von kritischen Zeitgenossen, die durchaus quer zum sonstigen Angebot liegen. Man verwies mich auf wdr 5 "Politikum". Inzwischen habe ich mehrere Sendungen gehört und bin positiv überrascht. Hervorheben möchte ich die Sendung zum Wiedervereinigungsfeiertag, dies war hervorragendes Radio. Den Dialog von Wessi und Ossi werde ich mehrmals meine Freunden vorspielen. Also ein großes Lob! Weiter so! Martin Jäger, Bonn
15
15
:
: