Bindannmalwech

Bindannmalwech

Podcast zur Literarischen Woche Bremen 2011: »Was fehlt – was bleibt ... ?« Strategien des Erinnerns und Vergessens in Literatur, Kunst, Film und Wissenschaft – Geschrieben und produziert von Tim Schomacker

Episoden

Ausgabe 7: Der verbuddelte Lenin und andere Vaterfiguren
45 Minuten
Seit 20 Jahren lebt der Filmemacher Rick Minnich in Berlin. 1968 im kalifornischen Pomona geboren, führt sein Lebensweg – fast in einer gegenläufigen amerikanischen Grundbewegung nach Osten: Er wuchs in Arizona und Kansas auf, studierte in New York C...
Ausgabe 6: Was macht man, wenn ein Vokal auf der Fußmatte liegt?
48 Minuten
Was macht man, wenn ein Vokal auf der Fußmatte liegt? Dieser Frage geht die junge Bremer Autorin Insa Kohler, Jahrgang 1986, nach. Gemeinsam mit zwei Kolleg/innen präsentiert sie die literarische formatierte Version ihrer Überlegungen zu Vergessenem...
Ausgabe 5: Von Gärten und anderen Familienzusammenhängen
44 Minuten
Tante Sigrid sorgte für das richtige Besteck im Palast der Republik. Die Suche nach der Abrissbirne ist vergebens. Für eine Kolumne suchte die 1967 in Berlin geborene Jenny Erpenbeck nach »Dingen, die verschwinden«. So heißt dann auch das Bändchen, d...
Ausgabe 4: Lokalderby und Privatfilmarchiv
44 Minuten
Ein wenig wie ein Schwamm sei er durch das Jahr 2009 gefahren, sagt der in Leipzig lebende Schriftsteller Clemens Meyer. Für sein literarisches Tagebuch »Gewalten« habe er Monate lang nach einer passenden Form gesucht: So nah an eigenen Erlebnissen,...
Ausgabe 3: Enigmatische Wagen und Seewetterberichte
43 Minuten
Erst als er mit seinem letzten Buch, Le wagon (erschienen 2010), fertig war, realisierte der in Toulouse lebende Schriftsteller, Literaturwissenschaftler und Theaterregisseur Arnaud Rykner, dass sich Kolleginnen und Kollegen seiner Generation, er ist...

Über diesen Podcast

Podcast zur Literarischen Woche Bremen 2011: »Was fehlt – was bleibt ... ?« Strategien des Erinnerns und Vergessens in Literatur, Kunst, Film und Wissenschaft – Das Gedächtnis, sagte Walter Benjamin, ist nicht das Instrument für die Erkundung des Vergangenen, sondern deren Medium. Hören Sie vermittelte Hausbesuche bei, Spaziergänge neben und Telefonkonversationen mit Gästen der Literarischen Woche. Gemeinsam mit Musikern, Archivarinnen, Sachensuchern, Historikerinnen, Schriftstellern und anderen Expertinnen des Erinnerns und Vergessens denkt Tim Schomacker über Reminiszenzen und Amulette, Geräusche und Gerüche, Coverversionen, Speicherkapazitäten und Bannsprüche nach.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten