latein-amerikanisch Podcasts

  • npla - onda
    Nachrichtenpool Lateinamerika

    onda, das sind Reportagen, Magazinsendungen und Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte und Frauenmorde in Mexiko ebenso wie queerer Cumbia aus Argentinien oder Ökotourismus in Costa Rica. Dabei arbeitet onda eng mit lateinamerikanischen Korrespondent*innen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen. Alte Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrer*innen, Erwerbslose und NachwuchsjournalistInnen: es ist diese Mischung, die dafür sorgt, dass das Programm genau so bunt und hintergründig ist wie die Autor*innen selbst.

  • RAE Buenos Aires - Deutsches Programm
    Das deutsche Programm von RAE aus Buenos Aires. Bereitgestellt von www.radio360.eu.

    Das deutsche Programm von RAE aus Buenos Aires. Bereitgestellt von www.radio360.eu.

  • Lulo Reinhardt Podcast

    Lulo Reinhardt, der Nachfahre des legendären Gitarristen "Django Reinhardt" schöpft aus den musikalischen Quellen der Gitanos. Seine Neugier führt ihn in den Süden Spaniens, auf der Suche nach den Wurzeln des Flamencos und nach Südamerika zu den verschiedensten Stilrichtungen des Latin Jazz...

  • Radio Bremen: Nuntii Latini

    Einmal im Monat informieren die "Nuntii latini" in lateinischer Sprache über die Geschehnisse des letzten Monats - aus Bremen, Deutschland und der Welt.

  • Pauk mit: Latein

    Der Sprachkurs, bestehend aus dem Grundkurs, dem Übungs- und dem Übersetzungskurs, will all denen eine Hilfe sein, die Latein als neue Fremdsprache lernen oder ihre Lateinkenntnisse wieder auffrischen wollen. Das Erlernen jeder neuen Sprache erfordert zunächst ein grammatikalisches Grundwissen, dass Ihnen in den 39 Folgen des Grundkurses angeboten wird. Im Vordergrund steht die Formenlehre, die in Lektionen durch kleine Geschichten aus dem Leben der römischen Antike vermittelt wird. Die 13 Folgen des Aufbaukurses setzen aufbauend auf den Grundkurs auf die Schwerpunkte Satzlehre und Syntax. Die enthaltenen Texte sind kurzgefasste Darstellungen aus der antiken Mythologie. Die Ziele der 13 Folgen des Übersetzungskurses sind die Einübung einer bestimmten Methodik des Übersetzens und das analytische Erfassen der lateinischen Grammatik. Dazu werden kurze Texte von Caesar, Livius, Sallust, Tacitus und Seneca in kleinste grammatikalische Einheiten aufgeschlüsselt, so dass das lateinische Satzgefüge erkennbar wird.

  • tanzfunk
    für alle, die gerne zu zweit tanzen

    tanzfunk: der podcast für freunde der standard- und latein-tänze, salsa, tango argentino, discofox, swing, kurz: wenn du anfass-tänze magst, bist du hier richtig!

  • BücherEsel
    Dein Literatur Podcast

    Ein BücherEsel oder Biblioburro, ist eine reisende Bibliothek die die Menschen in abgelegenen Gebieten mit Büchern und Lesematerial versorgt. Bis in die Mitte des 20.Jahrhunderts gab es hunderte solche BücherEsel oder auch Satteltaschen-Bibliotheken in den USA, in Kanada und in Latein Amerika. Wir, Angi und Ute, sind zwei begeisterte Vielleser und besprechen hier alle zwei Wochen ein Buch, welches uns gut gefallen hat. Das können aktuelle Romane, Klassiker oder Bücher ausländischer Autoren sein. Wir kennen keine Scheuklappen und keine Grenzen und diskutieren über unterschiedliche Formate und Genre. Gelegentlich ergänzen Autoren Interviews und Kurzgeschichten unser Repertoire, so dass es nie langweilig wird.

  • HCKRS // by digital kompakt

    Noch in Schockstarre? Cyberkriminalität schadet der digitalen Wirtschaft erheblich. Jetzt ist Schluss mit der Angst! In unserem Cyber-Security-Podcast „HCKRS” zeigt dir Experte Sven Weizenegger wo sich Gefahren verstecken und wie du dein Unternehmen gegen den Cyberwar wappnen kannst: ohne IT-Latein, dafür mit viel Praxisbezug.

  • Grundlagen der Linguistik - WS 2011/12

    Überblickartiges Wissen über Grundbegriffe der Sprachwissenschaft, Basiswissen über die Einheiten und Ebenen der Sprache(n), gesteigertes Sprachbewusstsein, Einsicht in Grundmechanismen der Kommunikation. Die Lehrveranstaltung liefert einen Überblick über maßgebliche Definitionen von Sprache, stellt einige grundlegende Zeichenmodelle vor, behandelt kurz die Geschichte der modernen Sprachwissenschaft (Linguistik) und stellt schließlich die Ebenen der Sprache (Lautlehre (Phonetik/Phonologie), Formenlehre (Morphologie), Satzlehre (Syntax), Textgrammatik sowie Theorien der Bedeutung (Semantik) und des Gebrauchs von Sprache in der Kommunikation (Pragmatik) dar. Zu allen sprachlichen Phänomenen der verschiedenen Ebenen werden zahlreiche Beispiele aus vielen Sprachen der Erde gegeben, wobei Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Latein im Vordergrund stehen.

  • Café Amerikana
    Der Diskussionspodcast zu den Amerikas

    Der Polis180 PodCast zu Amerika

  • Wie erkläre ich’s meinem Kind? (Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ)
    Einfache Antworten auf kniffelige Fragen

    Warum gruseln wir uns so gerne und feiern Halloween? Warum dürfen die Leute beim Fußball so rumschreien? Warum gibt es heute noch Könige? Jeder kennt solche Kinderfragen, oft fällt den Eltern die passende Antwort erst viel zu spät ein. In der FAZ.NET-Kolumne „Wie erkläre ich’s meinem Kind?“ geben Redakteure der Frankfurter Allgemeinen Zeitung seit dem Sommer 2014 Antworten – unterhaltsam, witzig und überraschend. Oft kommen solche Fragen direkt aus den Familien der Journalisten, vom Esstisch, vom Fernsehsofa oder aus dem Kinderbett beim Gute-Nacht-Sagen. Manchmal liegt die Frage, die in der Kolumne behandelt wird, auch in der Luft. In seltenen Fällen nimmt sie sogar eine mögliche Erklärungsnot vorweg. Gleich die erste Folge, zwei Tage vor dem Endspiel der Weltmeisterschaft 2014 veröffentlicht, sollte die Gefühlsausbrüche Erwachsener beim Fußballgucken verständlich machen. Oder genauer: die Diskrepanz zwischen diesen Gefühlsausbrüchen und dem Gebot der Mäßigung im Alltag. Kollegen aus allen Ressorts der Zeitung schreiben für die Kolumne – mal direkt auf Augenhöhe der Kinder formuliert, mal so gedacht, dass die Eltern sich mit ein, zwei zusätzlichen Stichwörtern, Bezügen oder Quellen für etwaige Nachfragen wappnen können. Ihnen gemeinsam ist: Es geht um etwa neun, zehn, elf Jahre alte Kinder, die also in einem Alter sind, in dem das Hinterfragen der Welt das Zufällige, Spielerische verliert, dabei an Verständnis und Interesse gewinnt, in dem einzelne Auffälligkeiten mit dem abgeglichen werden, was Kinder über die Welt schon wissen. Oder zu wissen glauben. Aus den Rückmeldungen unserer Leser wissen wir, dass Kinder manche Beiträge auch selbst gelesen und an ihnen Gefallen gefunden haben. Aus anderen, dass auch Erwachsene mit Gewinn gelesen haben, wenn sie gerade nicht in einer Erklärungsnot gegenüber Kindern waren. Also haben wir ein Buch daraus gemacht: Unter dem Titel "Warum bekomm' das Kindergeld nicht ich? – Antworten auf neugierige Kinderfragen" haben Jürgen Kaube und Fridtjof Küchemann im Sommer 2017 eine Kolumnenauswahl im Reclam Verlag herausgegeben. Das Buch kostet 11,95 Euro. Schließlich erreichte uns die Frage, ob „Wie erkläre ich’s meinem Kind?“ nicht auch als Podcast angeboten werden könnte. Ein Vorschlag, den wir nur zu gerne umsetzen: Jetzt gibt es unsere Kolumne auch zum Hören. Wenn Ihnen kniffelige Kinderfragen unterkommen, die sich für die Kolumne eignen, freuen wir uns über Ihre Mail an familie@faz.de.

  • Anya

    Latern

  • altepostoelde

    Hier findet ihr unsere Audio Datein zum Adventskalender 2020!

  • freefunkin Radioshow

    Deepfunk, funky Soul, Latin-Shakers, selected Hiphop und nu-Grooves

  • REALTIME nl/de

    Realtime is een euregionale podcast van mensen uit de Parkstad en uit de regio Aken die zich niet laten begrenzen. Podcast Euregional, über Stadtregionen, über Grenzen, über Europa, und vor allem über Ideen und Initiativen und wie man Perspektiven schafft.