GAG428: Der Fälscher Konstantinos Simonides

GAG428: Der Fälscher Konstantinos Simonides

Eine Folge über antike Texte und die älteste Bibelhandschrift der Welt
1 Stunde 4 Minuten
Podcast
Podcaster
Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte.

Beschreibung

vor 2 Monaten
Wir sprechen in dieser Folge über antike Bibelhandschriften und
einen Fälscher: Konstantinos Simonides. Der Grieche war nicht
irgendein Fälscher, er gilt als der größte Schriftenfälscher der
Moderne. Wahrscheinlich hat im 19. Jahrhundert niemand sonst mehr
Antikenfälschungen in Umlauf gebracht. Und auf seiner Tour durch
Europa ist er 1855 in Leipzig auf einen Mann gestoßen, der ihn am
Ende zu Fall brachte: Konstantin Tischendorf. //Literatur - Rüdiger
Schaper: Die Odyssee des Fälschers. Die abenteuerliche Geschichte
des Konstantin Simonides, der Europa zum Narren hielt und nebenbei
die Antike erfand, 2011. - Die getäuschte Wissenschaft: Ein Genie
betrügt Europa – Konstantinos Simonides, herausgegeben von Andreas
E. Müller, Lilia Diamantopoulou, Christian Gastgeber, Athanasia
Katsiakiori-Rankl. //Aus unserer Werbung Du möchtest mehr über
unsere Werbepartner erfahren? Hier findest du alle Infos &
Rabatte: https://linktr.ee/GeschichtenausderGeschichte //Wir haben
auch ein Buch geschrieben: Wer es erwerben will, es ist überall im
Handel, aber auch direkt über den Verlag zu erwerben:
https://www.piper.de/buecher/geschichten-aus-der-geschichte-isbn-978-3-492-06363-0
Wer unsere Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über
eine kleine Unterstützung auf Steady oder ein Abo des
GeschichteFM-Plus Kanals auf Apple Podcasts tun. Wir freuen uns,
wenn ihr den Podcast bei Apple Podcasts oder wo auch immer dies
möglich ist rezensiert oder bewertet. Wir freuen uns auch immer,
wenn ihr euren Freundinnen und Freunden, Kolleginnen und Kollegen
oder sogar Nachbarinnen und Nachbarn von uns erzählt!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: