Trauer ist ein Angstthema für Mittelständler und Führungskräfte

Trauer ist ein Angstthema für Mittelständler und Führungskräfte

36 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Trauer, Angst und Führung

Klaus Offermann mit "Das Schwere LEICHT gesagt" im Gespräch.


Drei Worte, die man selten in einem Satz findet - und wenn, dann
sicher nicht in Wirtschaftsunternehmen. Auch wenn sie nicht in
einem Satz zu finden sind - in der Realität jedoch mehr als
gedacht.


In dieser spannenden Episode diskutieren Klaus Offermann und
Stefan Hund die beiden über die evolutionäre Bedeutung von Angst
als Reaktion auf Gefahren und wie diese als Katalysator für
Höchstleistungen dienen kann. Es wird die Notwendigkeit betont,
Zeit für langsames Denken und Entschleunigung zu finden,
insbesondere vor wichtigen Gesprächen, um klare Gedanken fassen
zu können.


Klaus Offermann beschreibt, wie sich das Führungsverständnis
ändert und Unternehmer sich zu Coaches entwickeln sollten. Er
betont, dass Wertschätzung, Wahrnehmung, Respekt und Achtsamkeit
wichtige Attribute sind, um Höchstleistungen zu erbringen.


Das Gespräch dreht sich auch um die Führungsaufgaben in
Extremsituationen wie Trauerfällen im Team. Stefan Hund stimmt
zu, dass es wichtig ist, dass die Führungskraft sich persönlich
um die Mitarbeiter kümmert, und nicht nur um Leistung und
Zukunft.


Zudem betonen sie, dass Authentizität und Mitgefühl essenziell
sind, insbesondere in schwierigen Momenten wie dem Verlust eines
Familienmitglieds, und wie wichtig es ist, gemeinsam mit
Betroffenen Entscheidungen zu treffen.


Die Episode endet mit wichtigen Hacks für gute Führungskräfte:
Zuhören, innehalten und die eigene Rolle überdenken. Außerdem
wird über die Konsequenzen von schlechter Führung, wie
Mitarbeiterfluktuation, gesprochen.


Wir laden Dich herzlich dazu ein, diese bereichernde Diskussion
zu hören und von den wertvollen Erfahrungen und Einsichten von
Klaus Offermann zu profitieren.


Danke


Kontakt: offermann.com


(C) Trauer-manager.de Aufnahme 11/23


----


Willst Du mehr zu diesem Thema erfahren, dann abonniere unseren
Know-how-Transfer


Mentioned in this episode:


trauerimunternehmen.de/versicherung


Im Arztbericht steht es unerbittlich: Jens 42 hat Krebs im
Endstadium - noch 6 Wochen - vielleicht Und was jetzt. Zusätzlich
zu allem Schock und aller Trauer - Wie geht es morgen weiter, mit
der jungen Familie, wenn das entscheidende Geld fehlt? Wie soll
ab jetzt die Miete nach der Beerdigung bezahlt werden - ohne
größere Rücklagen? Wir von Trauerimunternehmen machen Werbung für
eine nagelneue in Deutschland einzigartige Firmenpolice. Es ist
uns eine Herzensangelegenheit. —- Uwe Unger hat sie für die
Gothaer in Podcastfolge 35 vorgestellt. Details gibts unter der
Weiterleitung von trauerimunternehmen.de/versicherung Ab dem
ersten Arbeitstag kann ein teilnehmendes Unternehmen allen
Mitarbeitern Nach einer schweren Diagnose oder gar dem Tod 3
Monatsgehälter plus Beerdigungskosten für kleines Geld zusagen.
Ein employerbranding was seines gleichen in Deutschland sucht -
und spürbar die Not der Mitarbeiter lindert, wenn diese am
größten ist. Details gibts unter der Weiterleitung von
trauerimunternehmen.de/versicherung


Danke


Vielen dank, dass Du auch heute wieder bei „Das Schwere Leicht
gesagt“ dabei warst. Abonniere und Teile gerne diese
Podcastepisode. Abonniere unseren KHT, damit Du und Dein
Unternehmen wissen, was sie bei der Trauer eines Kollegen tun
können. Alle Links in den Shownotes. Wir freuen uns, wenn Du in
der nächsten Folge wieder dabei bis. - Herzliche Grüße Stefan
Hund

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: