Mit einer Rakete zu den Planeten

Mit einer Rakete zu den Planeten

2. Dezember 1923
8 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast mit täglich einer Zeitungsnachricht aus der Welt vor hundert Jahren

Beschreibung

vor 2 Monaten
Der Flug zu den Planeten mittels einer Rakete war in der Literatur
schon angekommen, lange bevor irgendein Land ein Raumfahrtprogramm
aufgesetzt hatte. Auch der Film hat einen solchen Flug bereits
mehrfach dargestellt: ganz prominent Georges Méliès und seine “La
voyage dans la lune” von 1902. Im Jahre 1929 drehte Fritz Lang den
Klassiker “Frau im Mond”, der die meiste Zeit in der Rakete und auf
dem Mond spielt. Dabei wurde Lang vom Pionier der Raumfahrttechnik
Hermann Oberth beraten. Also: Wo befanden sich 1923 technisch die
Ingenieure und Naturwissenschaftler auf dem Weg zur bemannten
Raumfahrt? Die Antwort gibt die Deutsche Allgemeine Zeitung vom 2.
Dezember, die vor allem im Rückgriff auf das Werk “Die Rakete zu
den Planetenräumen” des bereits erwähnten Oberth künftige
Möglichkeiten für Raketenflüge auslotet – und dies zu den
astronomisch hohen Kosten von 250 Milliarden für die Ausgabe
preisgibt. Uns informiert Frank Riede wie sich Oberth die
Weltraumflüge vorstellte, nach dem heute der Oberth-Effekt für
treibsstoffsparende Flugmanöver benannt ist.

Weitere Episoden

Über die Bauernproteste
5 Minuten
vor 1 Tag
Das Bauhaus tanzt
10 Minuten
vor 2 Tagen
Georg Grosz verurteilt
5 Minuten
vor 3 Tagen
Mit Victor Auburtin in Athen
11 Minuten
vor 4 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: