„Die deutschen Marken schlagen sich extrem gut“ Simon Thun von Interbrand

„Die deutschen Marken schlagen sich extrem gut“ Simon Thun von Interbrand

36 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten

Einmal im Jahr gibt die US-Beratung Interbrand ein Ranking der
100 stärksten globalen Marken heraus – in dem deren Werte anhand
vergleichbarer Kriterien ermittelt werden. In der diesjährigen
Rangfolge schneiden vor allem die Autobauer überdurchschnittlich
gut ab. Unter den Top 10 finden sich mit Mercedes und BMW auch
zwei deutsche Marken – wie überhaupt Unternehmen aus Deutschland
auffallend erfolgreich sind. „Eigentlich sind alle zehn Marken im
Ranking, die ihre Zentrale in Deutschland haben, sehr stabil“,
sagt Simon Thun, Zentraleuropa-Chef von Interbrand, im Podcast
„Die Stunde Null“. „Im Ländervergleich schlagen sich die
deutschen Marken extrem gut.“ Während die ersten vier Plätze fast
schon traditionell von den großen US-Techfirmen Apple, Microsoft,
Amazon und Google besetzt werden, gibt es auch Absteiger in
diesem Segment: So verliert Facebook als Marke deutlich an Wert.
Auch verändern sich nach Ansicht Thuns die Gründe, weshalb
Menschen zu bestimmten Marken greifen. Das soziale Prestige
spiele eine eher abnehmende Rolle. „Es ist eher so, dass
Unternehmen über die Marke zur Verantwortung gezogen werden“,
sagt Thun. „Wer etwas verspricht, sich aber anders verhält, bei
dem kann es sein, dass der Konsument mit den Füßen abstimmt und
woanders hingeht.“ // Weitere Themen: Das epische Drama um den
OpenAI-Chef +++


Eine Produktion der Audio Alliance.


Hosts: Nils Kreimeier und Martin Kaelble.


Redaktion: Lucile Gagnière.


Produktion: Andolin Sonnen. +++


+++ 60 Tage lang kostenlos Capital+ lesen - Zugriff auf alle
digitalen Artikel, Inhalte aus dem Heft und das ePaper. Unter
Capital.de/plus-gratis +++


Weitere Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie
hier: https://linktr.ee/diestundenull +++


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter
https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html +++


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter
https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für
Kalifornien sind unter
https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: