Argentinien wählt die Kettensäge

Argentinien wählt die Kettensäge

15 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Argentinien wagt das Experiment: Der erste rechtslibertäre
Präsident der Geschichte will den eigenen Staat zersägen. Der
Wirtschaftswissenschaftler Javier Milei ist ein politischer
Aufsteiger – und nun ist der Populist Präsident Argentiniens. Er
will ganze Ministerien schliessen, den Drogenkonsum legalisieren
und die Staatsmedien privatisieren. «Die Menschen in Argentinien
sehnen sich nach einem radikalen Neustart», sagt
Südamerika-Korrespondent Thomas Milz im Podcast. Ob sie sich der
Konsequenzen bewusst seien, das sei hingegen unklar. Host: Marlen
Oehler Produzent: Simon Schaffer Weitere Informationen zum Thema:
https://www.nzz.ch/international/argentinien-waehlt-den-radikalen-neustart-selbst-ernannter-anarchokapitalist-javier-milei-gewinnt-praesidentschaftswahl-ld.1766540
Informiere dich kurz, kompakt und fokussiert über das Weltgeschehen
mit unserem täglichen Newsletter, dem «NZZ Briefing». Jetzt
kostenlos registrieren und abonnieren unter go.nzz.ch/briefing

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: