Klänge der Freiheit: Das Folk-Festival auf der Lenzburg (W)

Klänge der Freiheit: Das Folk-Festival auf der Lenzburg (W)

Das Folk-Festival auf der Lenzburg (1972-1980) gilt als erstes Openair-Festival der Schweiz. Es war die treibende Kraft hinter der Schweizer Folk-Bewegung, in der junge Menschen danach suchten, musikalische und gesellschaftliche Grenzen zu sprengen.
60 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
Das Folk-Festival auf der Lenzburg (1972-1980) gilt als erstes
Openair-Festival der Schweiz. Es war die treibende Kraft hinter der
Schweizer Folk-Bewegung, in der junge Menschen danach suchten,
musikalische und gesellschaftliche Grenzen zu sprengen. Die jungen
Schweizer Folkies sahen sich in den 1970er Jahren mit einer
biederen, einengenden, gutbürgerlichen Gesellschaft konfrontiert.
Eine Möglichkeit, sich aus diesen Zwängen zu befreien, bot die
Folk-Musik. Hier konnten Menschen frei musizieren, sich
austauschen, ihre Gedanken in sozialkritischen Liedern ausdrücken.
Das Folk-Festival auf der Lenzburg gilt als Höhepunkt dieser
alternativen, liberalen, grünen und musikalisch spannenden
Bewegung. Wir sprechen mit bekannten Musiker:innen der Schweizer
Folk- und Liedermacherszene und lassen mit ihnen dieses wichtige
Festival Revue passieren. Erstsendung: 20.1.2023

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: