Wie man den Kürbis auf zwei Gigahertz hochtaktet

Wie man den Kürbis auf zwei Gigahertz hochtaktet

Kummerbox Live, Halloween Edition: Zwar haben wir es nicht mit wirklich besessenen Digitalgeräten zu tun – aber mit solchen, die keine Fotos verschicken, keine Interviews aufzeichnen und sich weigern, mit E-Book-Readern zu kooperieren.
36 Minuten
Podcast
Podcaster
Wöchentliche Lebenszeichen aus der digitalen Welt

Beschreibung

vor 4 Monaten
Heute treffen zwei bemerkenswerte Ereignisse aufeinander:
Einerseits halten wir im Nerdfunk wie jeden letzten Dienstag im
Monat Kummerbox live ab. Andererseits ist Halloween. Das ist ein
invasiver Brauch, von dem zu Matthias’ Jugendzeiten noch niemand
gehört hatte, der aber mit Umweg über die Vereinigten Staaten und
deren kulturelle Erzeugnisse auch bei uns eingewandert ist. Und ja,
wir haben auf Computerprobleme gehofft, bei denen das eine zum
anderen kommt: Auf heulende Festplatten, quietschende Tastaturen
und KIs, die «Trick or Treat» rufen, statt uns brav unsere Fragen
zu beantworten. Leider wird nichts daraus. In Ermangelung von
gruseligen, kürbismässigen oder Süssigkeiten-lastigen Fragen müssen
wir unser ganz normales Pensum abarbeiten. Oder doch? Wenn wir
Erikas Frage genau ansehen, könnten wir uns vielleicht vorstellen,
wie ein kleines Phantom in den Google-Drive-Servern hockt.
Jedenfalls möchte sie wissen, warum es ihr unmöglich ist, Fotos per
Link zu verschicken. Journalisten-Kollege Felix hält sein Telefon
für verhext, weil es keine Interviews aufzeichnen will. Magnus
fragt, warum sein E-Book-Reader nicht mit dem Mac zusammenkommen
will. Und ja: Pauls Inbox ist von Spam besessen!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: