GAG420: Harry Anslinger und der erste "War on Drugs"

GAG420: Harry Anslinger und der erste "War on Drugs"

Eine Geschichte über das erste flächendeckende Cannabisverbot der USA
57 Minuten
Podcast
Podcaster
Seit sechs Jahren erzählen sich die Historiker Daniel Meßner und Richard Hemmer Woche für Woche eine Geschichte aus der Geschichte.

Beschreibung

vor 4 Monaten
Wir springen in dieser Folge in die USA der 1930er Jahre. Die
Alkoholprohibition ist gescheitert, stattdessen fokussiert sich
Harry Anslinger, der Leiter des Bundesbüros für Betäubungsmittel,
nun auf ein neues Rauschmittel: Cannabis. Wir sprechen in dieser
Folge über seine Kampagne gegen die Droge, die mithilfe des
Zeitungszaren William Randolph Hearst bestehende Ressentiments
gegen Minderheiten ausnützte, um Cannabis zum "Kraut des Teufels"
hochzustilisieren. //Literatur - E. L. Abel. Marihuana: The First
Twelve Thousand Years. 1980. - Isaac Campos. Home Grown: Marijuana
and the Origins of Mexico’s War on Drugs. 2012. - Johann Hari.
Chasing the Scream. 2016. - Martin A. Lee. Smoke Signals: A Social
History of Marijuana - Medical, Recreational and Scientific. 2012.
Im Episodenbild ist eine Cannabispflanze zu sehen. //Aus unserer
Werbung Du möchtest mehr über unsere Werbepartner erfahren? Hier
findest du alle Infos & Rabatte:
https://linktr.ee/GeschichtenausderGeschichte NEU: Wer unsere
Folgen lieber ohne Werbung anhören will, kann das über eine kleine
Unterstützung auf Steady oder ein Abo des GeschichteFM-Plus Kanals
auf Apple Podcasts tun. Wir freuen uns, wenn ihr den Podcast bei
Apple Podcasts oder wo auch immer dies möglich ist rezensiert oder
bewertet. Wir freuen uns auch immer, wenn ihr euren Freundinnen und
Freunden, Kolleginnen und Kollegen oder sogar Nachbarinnen und
Nachbarn von uns erzählt!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: