#56 »Prima facie« – Ein Stück über Recht und Gerechtigkeit

#56 »Prima facie« – Ein Stück über Recht und Gerechtigkeit

31 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten

Es ist auf dem besten Weg, DAS Stück der Saison zu werden: »Prima
facie« von Suzie Miller. Im Mittelpunkt steht die junge
Staranwältin Tessa (gespielt von Sarah Finkel). Ihr
Spezialgebiet: Sie boxt mutmaßliche Sexualstraftäter vor Gericht
frei, indem sie die Prima-facie-Beweise (»Prima facie«,
lateinisch für »dem ersten Anschein nach«) aushebelt. Ob die
Männer wirklich schuldig sind, will sie gar nicht wissen. Aber
eines Tages wird sie selbst Opfer eines Übergriffs und steht
plötzlich auf der anderen Seite des Gesetzes.


Unsere Podcasterin Katja Schlonski hat eine Probe besucht und
sich mit der Schauspielerin und mit dem Regisseur Elias Perrig
unterhalten. Außerdem hat sie mit zwei Expertinnen gesprochen:
Agnes Aderhold, die Präsidentin des Landgerichtes Heilbronn,
beleuchtet das Thema aus juristicher Sicht und Andrea Specht, die
Leiterin von Pro Familia Heilbronn, erzählt von ihren Erfahrungen
mit betroffenen Frauen.


So viel sei nach der mit stehenden Ovationen gefeierten Premiere
schon verraten, das Stück ist wahnsinnig intensiv und lässt
niemanden kalt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: