#61 Strafe für ungarische Buchhandlung für LGBTQIA*-Roman

#61 Strafe für ungarische Buchhandlung für LGBTQIA*-Roman

12 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast aus und über Verlage und die Literaturwelt

Beschreibung

vor 6 Monaten

Eine Buchhandlung in Ungarn muss eine hohe Strafe zahlen, weil
sie ein LGBTQIA*-Buch nicht eingeschweißt hat. Mitte Juli 2023
sorgte diese Nachricht für Fassungslosigkeit auch in der
deutschen Buchbranche. In dieser Folge erzählen wir euch etwas
mehr zu den Hintergründen dieser Meldung und was es mit dem
sogenannten Kinderschutzgesetz in Ungarn auf sich hat.


Hier könnt ihr die Nachricht noch einmal beim Börsenblatt
nachlesen:
https://www.boersenblatt.net/news/buchhandel-news/rekordstrafe-fuer-buchhaendler-293329?ss360SearchTerm=ungarn


Das Buch “Heartstopper” von Alice Oseman, für das die
Buchhandelskette Lira nun Strafe zahlen soll, haben wir in einer
unserer früheren Folgen bereits vorgestellt. Und zwar in Folge 45
- hört doch gerne noch einmal rein.


Mit dieser Folge gibt es außerdem eine Neuerung: Künftig gibt es
unsere Buchtipp separat in kleinen Mini-Episoden. Die
Bücherrauschen-Lesegeflüster kommen immer zwischen den “normalen”
Folgen und dauern etwa zehn Minuten.


Die ausführlichen Shownotes sowie mehr über uns und diesen
Podcast gibt es unter https://www.buecherrauschen.de.


Ihr habt Anregungen, Wünsche, Ideen oder Fragen an uns? Dann
schreibt uns an buecherrauschen@web.de oder auf
https://www.instagram.com/buecherrauschen_derpodcast


(Musik: All over now - GEMAfreie Musik von https://audiohub.de)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: