Auf den Zahn gefühlt: Der Hai und sein Imageproblem

Auf den Zahn gefühlt: Der Hai und sein Imageproblem

55 Minuten

Beschreibung

vor 6 Monaten
Wenn er sein Maul aufreißt und man in die zahlreichen spitzen
Zahnreihen blickt, überkommt einen die blanke Angst. Da das aber
eher selten vorkommt, ist ein gewisser Steven Spielberg schuld
daran, dass wir dieses Bild vor Augen haben, wenn wir über Haie
reden. Und selbst wenn es immer wieder Haiattacken gibt, so handelt
es sich dabei lediglich um Unfälle, denn der Mensch passt nicht in
das Beuteschema dieses Raubtiers. Der Hai hat ein Imageproblem und
ist eher gefährdet als eine Gefahr für uns: Die
Haifischflossen-Suppe gilt in Asien als besondere Delikatesse.
Anlässlich der jüngsten Berichte über Hai-Attacken an New Yorks
Küste schauen wir hinter die Sensationslust dieser Meldungen und
sprechen mit Menschen, die Haien tatsächlich schon begegnet sind.
Mit dem Extremschwimmer André Wirsieg, der Tourismusberaterin
Sigrid Frede, der Tierschützerin Heike Zidowitz und mit Gerhard
Wegner, dem ehemaligen Präsidenten der Hai- und
Meeresschutzorganisation Sharkproject International e. V.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: