Braucht die Natur Rechte?

Braucht die Natur Rechte?

31 Minuten

Beschreibung

vor 8 Monaten

Letztes Jahr hat die Lagune Mar Menor in Spanien als erstes
Ökosystem in Europa eigene Rechte erhalten. Die Bürgerinitiative,
die dafür gekämpft hat, erhofft sich so, die Salzwasser-Lagune
besser schützen zu können. Denn jährlich sterben hier Tausende
von Fischen – unter anderem weil die umliegende Landwirtschaft
das Grundwasser mit Düngemitteln stark belastet.

Warum Umweltschutzgesetze ihrer Meinung nach nicht ausreichen und
was ein veränderter Rechtsstatus der Lagune langfristig bewirken
kann, darüber sprechen wir mit Teresa Vicente. Sie ist
Rechtsphilosophie-Professorin und treibende Kraft der
Bürgerinitiative.
Danach beantworten wir eine Hörerfrage und Sarah berichtet von
dem Ergebnis ihrer Enten-Challenge.


SHOWNOTES


Spanische Salzwasserlagune Mar Menor – zu Tode
gedüngt? Beitrag der Deutschen Welle über den
Zusammenhang von industrieller Landwirtschaft und den Problemen
der Lagune Mar Menor:
https://www.youtube.com/watch?v=96XOuZhdrLA



Können Robben vor Gericht ziehen? Beitrag von Arte über
die Rechte der Natur:
https://www.arte.tv/de/videos/104841-009-A/koennen-robben-vor-gericht-ziehen/



Diese Initiativen für die Rechte der Natur gibt es schon in
Deutschland:




Volksbegehren Bayern: 
https://gibdernaturrecht.muc-mib.de




Initiative Grundgesetz-Reform:
www.rechte-der-natur.de/de/initiative-grundgesetzreform.html




Embassy oft he North Sea: www.embassyofthenorthsea.com





Wenn ihr mehr über das Thema erfahren und auch keine weiteren
Folgen verpassen möchtet, folgt uns gern auf Instagram! Dort
findet ihr uns unter perspektiven_podcast. Wir freuen uns auf
euch!


Habt ihr Fragen oder Feedback? Hinterlasst uns
eine Sprachnachricht auf Instagram oder schreibt uns an
kontakt@perspektivenpodcast.de!


___________________


Credits: Danke an die Postcode-Lotterie, die uns finanziell bei
der Erstellung der ersten Staffel unterstützt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: