Amann contre la Suisse oder: Wie ein Enthaarungsgerät Politik macht

Amann contre la Suisse oder: Wie ein Enthaarungsgerät Politik macht

21 Minuten

Beschreibung

vor 11 Monaten

Der Kaufmann Hermann Amann handelte mit Kosmetikgeräten. 1981
klingelte beim ihm das Telefon, jemand aus der sowjetischen
Botschaft bestellte ein Enthaarungsgerät. Dieser Anruf machte
Hermann Amann für die Schweiz zum Verdächtigen – der Geheimdienst
legte eine Fiche an. Als der Kaufmann von seiner Überwachung
erfährt, prozessiert er und geht bis vor den Gerichtshof für
Menschenrechte. Sein Anwalt, Ludwig Minelli, berichtet in dieser
Podcast Folge zur Ausstellung «Zum Geburtstag viel Recht. 175
Jahre Bundesverfassung» von diesem Fall.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: