Nina Kunz und Monika Weber: Frauenrechte. Generationen im Gespräch

Nina Kunz und Monika Weber: Frauenrechte. Generationen im Gespräch

1 Stunde 18 Minuten

Beschreibung

vor 11 Monaten

Wie steht es um die Frauenrechte in der Schweiz? Die Journalistin
und Autorin Nina Kunz und die Politikerin und ehemalige
Direktorin des Migros-Genossenschafts-Bunds, Monika Weber, ziehen
Bilanz und wagen einen Blick in die Zukunft.
1971, zwei Monate nach Einführung des Frauenstimm- und
Wahlrechts, wurde Monika Weber in den Zürcher Kantonsrat gewählt.
Bei der Bundesratswahl 1989 kandidierte sie als einzige Frau für
die Nachfolge von Elisabeth Kopp. Vier Jahre später wurde Nina
Kunz geboren. 50 Jahre liegen zwischen den beiden Frauen. Das
sind Welten und doch stehen sie für das Gleiche ein: Das Recht
auf Gleichstellung. Was hat sich verändert in dieser Zeit? Was
wurde erreicht? Was muss für eine geschlechtergerechte
Gesellschaft noch gemacht werden?

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: