Craftbeer & Streetfood in Duesseldorf: Was hat die Altstadt wirklich drauf?

Craftbeer & Streetfood in Duesseldorf: Was hat die Altstadt wirklich drauf?

Hopfige Vielfalt & handfeste Kulinarik: Unterwegs…
1 Stunde 8 Minuten
Podcast
Podcaster
Wir sind dort, wo das Bier geschieht. HHopcast is…
HHopcast
Hamburg

Beschreibung

vor 1 Monat
Hopfige Vielfalt & handfeste Kulinarik: Unterwegs in der
Altstadt. Die Folge wird präsentiert von Düsseldorf Tourismus.
Düsseldorf. Woran denkt ihr da? An Fortuna 1895 vielleicht. An Punk
und "Die Toten Hosen". Und an den längsten Tresen der Welt, an dem
das Altbier in Strömen aus den Zapfhähnen fließt. Das Alt und
Düsseldorf, sie sind unzertrennlich. Dennoch hat sich in den
letzten Jahren auch am Rhein eine Craftbeer-Kultur formiert, die
Bierstile wie Pale Ale, IPA oder Erdbeer Ales auf das Biermenü
bringt. Junge Brauereien wie Olbermann oder Beer Kong stärken die
Biervielfalt in Düsseldorf. In der Holy Craft Beer Bar am
Lieferplätzchen hat die Craftbeerszene eine Heimat gefunden. Das
ist eine spannende Entwicklung. Findet auch Düsseldorf Tourismus.
Dort hat man dem Thema eine eigene Stadtführung gewidmet:
"Craftbeer & Streetfood". Sie wandelt lässig auf
traditionsreichen Spuren, findet das Neue im Alten, spielt mit dem
urban-hippen Begriff "Streetfood" und serviert augenzwinkernd Kult
im Brötchen. Woher wir das wissen? Weil wir die Tour begleitet und
dabei mit einigen Playern der Düsseldorfer Bier- und Altstadtszene
gesprochen haben. In dieser Podcastfolge hört ihr u.a.: - Warum Jan
Olbermann eigentlich kein Altbier brauen wollte – und es trotzdem
tut - Worin für Stadtführer Michael Plettke die Magie des
Schweinebrötchens liegt - Wie Fußballspieler Marinko "Mile" Miletic
zum Kult-Imbisswirt wurde - Warum Dirk Rouenhoff im "Zum Schlüssel"
auch ein Pale Ale braut - Wie viele Striche auf einen Deckel passen
- Wie Sebastian Knepper und Thorsten Kulmann in ihrem Holy Craft
Sauerbier und andere Bierspezialitäten nach Düsseldorf holen – und
warum sie erst arbeitslos und Single werden mussten, um das zu tun
- Welche Superbier-Kombo sich hinter "Altbier United" verbirgt
AKTION: HHopcast wird 5 Schreibt uns zum 5. Geburtstag &
verratet uns, was euch gefällt, was wir besser machen könnten – und
vor allem: Was euer persönlicher HHopcast-AHA-Moment war. Mail an
cheers@hhopcast.de, Betreff: 5 Jahre HHopcast Einsendeschluss:
28.12.22, 10 Uhr Links Die Tourstationen - Uerige, Berger Str. 1
(www.uerige.de/) - Zum St. Sebastian, Kurze Str. 2A
(https://www.zum-st-sebastian.de/) - Ham Ham by Josef, Kurze Str. 5
(https://hamham-duesseldorf.de/) - Hausbrauerei Zum Schlüssel,
Bolkerstraße 41-47 (https://www.zumschluessel.de/) - Holy Craft
Beer Bar, Liefergasse 11 (https://holycraft.de/) - Stadtführung
Craftbeer & Streetfood (39 €, ca. 180 Min.,
https://bit.ly/3WgIskh) Altbier United (Altbiere der fünf
Düsseldorfer Hausbrauereien inkl. Altbierglas, 18,99 €,
https://bit.ly/3Wjua24) - Hotel Ruby Luna, Kasernenstraße 39
(https://bit.ly/3v9Kpms) - Zitate Buch: Helmuth Hartmann, Franz F.
Froeb, Peter Andreas, “In – out”, ein Report über die Düsseldorfer
Altstadt, Dr. Wolf gang Schwarze Verlag, Wuppertal, 308 Seiten, 85
Illustrationen, 120 Photos; 16,80 Mark.
https://www.zeit.de/1969/09/loblieder-auf-die-kueche - Altes aus
Liebe (https://bit.ly/3G8NzNA) - Fuerst Wiacek After Party
(https://bit.ly/3WvLb90) - La Trappe Blond (https://bit.ly/3YGcsHK)
Ein großes Dankeschön geht raus an alle, die uns hören,
weiterempfehlen und uns via Steady unterstützen! Ihr seid
GROSSARTIG! Cheers, auf euch!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: