Warum kann die Mutter bis ins hohe Alter nerven?

Warum kann die Mutter bis ins hohe Alter nerven?

Niemand kann uns wohl so auf die Palme bringen, wie die eigene Mutter. Stimmt, sagt die Psychologin und Psychotherapeutin Sandra Figlioli-Hofstetter. Häufig geht es um mangelnde Abgrenzung. Und es geht um die engste und intensivste Bindung, die ein Me ...
5 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Niemand kann uns wohl so auf die Palme bringen, wie die eigene
Mutter. Stimmt, sagt die Psychologin und Psychotherapeutin Sandra
Figlioli-Hofstetter. Häufig geht es um mangelnde Abgrenzung. Und es
geht um die engste und intensivste Bindung, die ein Mensch haben
kann. «Die Bindung zur Mutter, also die Bindung Mutter-Kind ist die
engste, die ein Mensch erlebt», sagt die Psychologin und
Psychotherapeutin. Deshalb kann sie auch so nerven. Alle denen wir
besonders nah sind, oder die wir besonders gerne haben, können
kolossal nerven. Dazu gehört auch der Partner oder die Partnerin.
Aber zurück zur Mutter, die auch mit 80 Jahren ihre längst
erwachsenen Kinder noch gewaltig ärgern kann. Klar, nicht alle
Mütter sind so. «Gut ist es, sich mal zu hinterfragen, warum die
Mutter mich so nervt», empfiehlt die Psychologin. Häufig sind es
die alten Rollenmuster, über die wir stolpern. Daran kann man
arbeiten. «Klar, das ist schwierig, kann aber ungemein
guttun.» Es ist also an den Töchtern und Söhnen, daran zu
arbeiten.  Eigentlich geht es darum, sich auf Augenhöhe zu
begegnen. Deshalb sollte man versuchen alte Rollenmuster zu
umgehen. «Nervt man sich viel über die Mutter, kann Abgrenzung
helfen.» Vielleicht trifft man sich nur noch einmal pro Monat. Das
ist schwierig, aber ein Versuch lohnt sich.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: