Im befreiten Cherson ist die Euphorie weg

Im befreiten Cherson ist die Euphorie weg

14 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
«Wir haben kein Netz, keinen Strom, kein Wasser, aber wir sind
glücklich!», riefen die Menschen in Cherson nach dem Abzug der
russischen Besatzer am 11. November. Doch der Freudentaumel wird
mit jedem Tag leiser. Die immensen Schäden an der Infrastruktur
lassen die Menschen mit Sorge auf den nahenden Winter blicken.
Viele fragen sich, ob man in Cherson überhaupt überleben kann.
Unser Korrespondent Ivo Mijnssen mit Eindrücken aus einer
verwundeten Stadt. Weitere Informationen zum Thema:
https://www.nzz.ch/international/ukraine-krieg-cherson-und-die-spuren-der-russischen-okkupation-ld.1712238
Hörerinnen und Hörer von «NZZ Akzent» lesen die NZZ online oder in
gedruckter Form drei Monate lang zum Preis von einem Monat. Zum
Angebot: nzz.ch/akzentabo

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: