Euro Finance Weekly: Fed-Minutes, Truthahn-Illusion inverse Zinsstrukturkurve

Euro Finance Weekly: Fed-Minutes, Truthahn-Illusion inverse Zinsstrukturkurve

"Einfach mal durchatmen und runterkommen"
12 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Knackpunkt Fed-Minutes, das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed.
"Wir können ja nicht auf Dauer in diesem Tempo weitermachen, wir
müssen auch mal durchatmen", so interpretiert Andreas Scholz die
Zeilen der jüngsten Sitzung in Washington. Ganz klar: Die Zinsen
werden weiter angehoben, aber die Dosierung wird etwas
runtergenommen. Möglicherweise. "Mein Bauchgefühl sagt mir, dass
die Fed auf ihrer letzten Sitzung einen Schritt von "nur" 50
Basispunkten machen wird. Das würde dann die Tür öffnen für eine
Jahresendrallye. Das wäre dann ein schöner Schlussspurt, auch an
den Aktienmärkten!" Auch für den Euro sieht Scholz Luft nach oben,
eine Jahresendrallye. Kritisch allerdings ist, dass die Zinskurve
derzeit invers ist. "Die Anleihenmärkte sehen langanhaltende
Risiken." Sind die Aktienmärkte euphorisch oder die Anleihenmärkte
pessimistisch? "Einer muss falsch liegen... vielleicht
erliegen wir auch der Truthahn-Illusion!"

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: