Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández spielen Brahms

Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández spielen Brahms

55 Minuten
Podcast
Podcaster
Die Sendung, in der Leute sprechen, über die man spricht: bekannte Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Politik und Gesellschaft. Schauspieler, Musiker, Wissenschaftlerin oder Autorin – in "NDR Kultur à la carte" hören wir interessanten Menschen beim Er...

Beschreibung

vor 2 Monaten
Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández, vielversprechender Newcomer
der Klassik, haben Brahms Konzert für Violine, Cello und Orchester
op. 102 gemeinsam eingespielt, zusammen mit der Tschechischen
Philharmonie und mit dem Dirigenten Manfred Honeck. Das Werk von
Brahms wird dabei mit Clara Schumanns Klaviertrio op. 17
kombiniert, mit Mutters langjährigem Partner Lambert Orkis.
Johannes Brahms und Clara Schumann gehören für Anne-Sophie Mutter
künstlerisch unbedingt zusammen. Clara, als Komponistin in einer
Männerwelt unterwegs, wurde oftmals und lange Zeit übersehen.
„Beide bewunderten sich künstlerisch und Johannes Brahms fragte sie
oft um Rat“, so schreibt Anne-Sophie Mutter im booklet der neuen
bei Sony erschienenen CD. Anne-Sophie Mutter hat sich neben ihrer
eigenen Konzerttätigkeit seit Jahren die Förderung von musikalisch
Hochbegabten auf die Fahnen geschrieben, darunter auch Pablo
Ferrández, Cellist und Mitglied der Anne-Sophie Mutter Stiftung.
Die Stipendiat*innen dieser Stiftung werden alle nach ihren
individuellen Bedürfnissen unterstützt. Dies ist Mutter ein großes
Anliegen, für das sie sich viel Zeit nimmt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: