#201 15 Jahre auf Crystal

#201 15 Jahre auf Crystal

Bei Jesus gibt es keine hoffnungslosen Fälle
39 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Mit 14 fängt er an zu rauchen. Und nach dem ersten Bier begreift
er: Das Zeug hilft mir zu vergessen - mein bescheidenes Elternhaus,
Verletzungen, Beschimpfungen … alles weg! Seine Kumpels trinken am
Wochenende, er gibt sich täglich die Kante. Doch das Zeug reicht
ihm nicht mehr … - er steigt um auf Crystal. Die synthetisch
hergestellte Substanz macht ihn fertig. Er checkt das auch, kommt
aber nicht davon los. Um sich das Zeug finanzieren zu können, wird
er zum Verbrecher. Er überfällt Passanten, raubt Geschäfte aus, hat
immer seine (Schreckschuss-)Pistole dabei und wird auf frischer Tat
von der Polizei erwischt. Vier Jahre Jugendgefängnis. Am Tag der
Entlassung führt ihn sein erster Weg zur Tanke, um einen Sixpack
Bier zu kaufen und in sich hineinzuschütten. Es wird schlimmer als
vor dem Gefängnis. Mit 29, voll auf Droge, hört er von einer
christlichen Wohngemeinschaft, die Typen wie ihn aufnimmt. Er
bewirbt sich und wird angenommen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: