221 Schlechter als der Durchschnitt

221 Schlechter als der Durchschnitt

Dieses Armutszeugnis schreit nach Veränderung
27 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Fast die Hälfte unserer Grundschüler erreicht die
Mindestanforderungen an Lernkompetenzen nicht. Das ergab die
ernüchternde Studie des Bundesbildungsministeriums. Und - großes
Erstaunen: Die Tendenz der Verschlechterung setzt sich fort. Wer
hätte das gedacht. Zusammengefasst heißt das: Unsere Kinder können
nicht lesen, nicht zuhören, nicht rechnen, nicht richtig schreiben.
Ich ergänze man noch: Nicht richtig sprechen. Wie konnte das nur
passieren? Wir haben doch noch unsere Schulen, oder? Von den 2,84
Millionen Kindern betrifft das also mehr als eine Million. Und was
macht die Gesellschaft? Kita- Vorschule arbeitet nicht mehr mit
Grundschulen zusammen, es werden viel zu wenig Lehrer ausgebildet.
Quereinsteiger bestimmen zunehmend das Kollegium, hochqualifizierte
Pädagogen werden fachfremd eingesetzt. Die Klassenzahlen werden
aufgestockt, der Bildungsstandard wird gesenkt, die Bedingungen für
einsteigende Lehrer/innen werden erschwert. Es ist schon
erstaunlich, dass wenn Lehrer auf die Straße gehen, dass sie eher
für bessere Unterrichtsbedingungen fighten als für den eigenen
Vorteil.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Werner666
Puchenau
15
15
:
: