Windows vor Angriffen schützen | c’t uplink 45.6

Windows vor Angriffen schützen | c’t uplink 45.6

Mit dabei: Jan Schüßler, Jürgen Schmidt und Keywan Tonekaboni
1 Stunde 3 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Die Meldungen über erfolgreiche Cyberattacken häufen sich, wo von
Firmen, Verwaltungen und selbst Krankenhäuser fast die komplette IT
außer Gefecht gesetzt ist. Als das mit Abstand am weitesten
verbreitete Desktop-Betriebssystem, ist Windows ein lukratives
Angriffsziel. Doch Windows beziehungsweise Microsoft macht es durch
so manche konzeptionelle Entscheidung oder bestimmte
Voreinstellungen den Angreifern auch allzu leicht, einzubrechen.
Häufig reichen eine gut gefälschte Mail und wenige Klicks eines
arglosen Nutzers, damit Cyberkriminelle den ersten Fuß im System
haben. Um die Cyberangriffe herum ist eine ganze Industrie
entstanden, beschreibt Jürgen Schmidt, Senior Fellow Security bei
Heise. Im c’t uplink erläutert er, wie die mehrstufigen Angriffe
ablaufen und wie die Arbeitsteilung der Cyberkriminellen aussieht.
Welche Bordmittel Windows zum Schutz anbietet, hat sich
c’t-Redakteur Jan Schüßler angesehen und erklärt deren Vor- und
Nachteile. Gemeinsam mit Moderator Keywan Tonekaboni diskutieren
Sie über konzeptionelle Probleme von Windows, wie Microsoft mit
Sicherheitsfeatures Geld verdient und mit welchen Maßnahmen die
Sicherheit sich praktisch verbessern lässt. Außerdem stellt Jürgen
Schmidt heise Security Pro vor, wo er eine Community für
IT-Professionals aufbaut, in der aktuelle Angriffe, Probleme der
täglichen Praxis sowie aktuelle und künftige Technik diskutiert
werden: www.heise.de/heisec-pro.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

lsburg
stuttgart
Desktopkoenig
Kö.-Stein
15
15
:
: