(73) Calvadosgelee auf der Buchmesse mit Dörte Hansen

(73) Calvadosgelee auf der Buchmesse mit Dörte Hansen

48 Minuten
Podcast
Podcaster
Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller – wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise.

Beschreibung

vor 3 Monaten
Eine erfundene literarische Speise, jede Menge Pferde und Quallen,
Klatsch über Kaiserin Sisi sowie knackige Rätselfragen von
Katharina und Jan von der Buchmesse Frankfurt. So viele Tiere gab
es selten bei eat.READ.sleep.: Krähen, Schnecken, Quallen - und
Pferde! Für Katharina eindeutig zu viel, besonders im neuen Roman
von Karen Duve über Kaiserin Sisi. 288 Mal kommen dort Pferde vor,
hat Jan ausgerechnet. An der Frage, wie schnell so ein Pferd denn
laufen kann, scheitern die Hosts jedoch. Gut, dass sie mit Dörte
Hansen tat- und tierkräftige Unterstützung haben. Sie verrät, dass
sie sogar weiß, wie man einen Wal zerlegt. Zumindest theoretisch.
Davon erzählt sie in ihrem neuen Buch "Zur See". Das alles live auf
der Frankfurter Buchmesse. Das Quiz, mit Publikumsbeteiligung,
strotzt vor herrlich unnützem Partywissen. Und die literarische
Vorspeise ist diesmal übrigens frei erfunden - und sehr
alkoholisch. Die Bücher der Sendung 00:01:30/00:09:30 Dörte Hansen:
„Zur See“ (Penguin) 00:03:03 Karen Duve: „Sisi“ (Galiani) 00:09:30
Interview mit Dörte Hansen 00:12:58 Samuel Hamen: „Quallen“
(Matthes & Seitz) 00:15:58 Kerri Maher: „Die Buchhändlerin von
Paris“ (Suhrkamp) 00:32:23 J.D. Salinger: „Der Fänger im Roggen“
(Kiepenheuer & Witsch) Ausgelost für die nächste
Bestsellerchallenge: Martin Kordic. "Jahre mit Martha" Rezept für
Sirupbrot Zutaten: 250 Gramm Weizenmehl 250 Gramm Roggenmehl 20
Gramm Sauerteigpulver 1 Würfel Hefe 1 Teelöffel Zucker 300 ml
Wasser 2 Teelöffel Salz 70 ml Zuckerrübensirup 100 Gramm gemahlene
Haselnüsse Zubereitung: Roggenmehl und Weizenmehl miteinander
vermischen. Sauerteigpulver hinzufügen. Hefe und Zucker mit dem
Wasser verrühren. Vorsichtig in die Mitte des Mehls gießen. Das
Salz rund um das Mehl verstreuen. Anschließend den Teig mit einem
Tuch abdecken und 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Danach 50 ml des Sirups und die Nüsse mit dem Teig verkneten und
weitere 60 Minuten ruhen lassen. Der Teig müsste nun sein Volumen
deutlich vergrößert haben. Den Teig in eine Brotform geben und bei
200 Grad rund eine Stunde im Ofen backen, bis das Brot goldbraun
ist. Aus dem Ofen holen und den restlichen Sirup vorsichtig über
das noch warme Brot streichen. Abkühlen lassen, aufschneiden und
mit dem Aufschnitt eurer Wahl servieren. Kaffee zu Stippen nicht
vergessen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: