Leben nach der Annexion: "Sie versuchen nur zu überleben"

Leben nach der Annexion: "Sie versuchen nur zu überleben"

Ukraine-Reporter Jan Jessen berichtet über den Ukraine-Krieg
33 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 3 Monaten
Mit großem Pomp verkündet Wladimir Putin am 30. September die
Annexion der vier ukrainischen Regionen Cherson, Donezk, Luhansk
und Saporischja. Er zündet mit diesem Schritt die nächste
Eskalationsstufe in dem Krieg, den er im Februar begonnen hat. Die
Menschen in diesen Gebieten sind plötzlich russische Staatsbürger,
obwohl die allermeisten von ihnen das nicht wollen. Für sie ändert
sich plötzlich alles. Für den Verlauf des Krieges in der Ukraine
ändert sich Vieles. In dieser Folge unseres Podcasts "So fühlt sich
Krieg an" spricht FUNKE-Reporter Jan Jessen mit Dmytro Orlov. Er
ist der Bürgermeister der Stadt Enerhodar. Diese Stadt liegt direkt
neben dem Atomkraftwerk Saporischschja das in der gleichnamigen
Region liegt, die am 30. September von Russland annektiert wurde.
Der Bonner Politikwissenschaftler und Konfliktforscher Andreas
Heinemann-Grüder ordnet ein, wie der russische Schritt
völkerrechtlich zu bewerten ist. Welche Folgen könnten die
Annexionen für den weiteren Kriegsverlauf haben?

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Mummelchen
Lossburg
15
15
:
: