Aktuelle Buchempfehlungen: Leïla Slimani und Lorenz Langenegger

Aktuelle Buchempfehlungen: Leïla Slimani und Lorenz Langenegger

Marokko in seiner Zerrissenheit zwischen kolonialem Erbe und autoritärer Monarchie in Leïla Slimanis Roman «Schau, wie wir tanzen» und die Umbrüche im Leben eines Mannes in Lorenz Langeneggers «Was man jetzt noch tun können» – dies die Themen im BuchZ ...
22 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Marokko in seiner Zerrissenheit zwischen kolonialem Erbe und
autoritärer Monarchie in Leïla Slimanis Roman «Schau, wie wir
tanzen» und die Umbrüche im Leben eines Mannes in Lorenz
Langeneggers «Was man jetzt noch tun können» – dies die Themen im
BuchZeichen. «Schaut, wie wir tanzen» von Leïla Slimani ist der
zweite Teil einer Romantrilogie, die auf Slimanis eigener
Familiengeschichte beruht. Im Sommer 1968 kehrt Aïcha nach vier
Jahren Medizinstudium in Strassburg nach Marokko zurück. Zu Hause
trifft sie auf eine Familie, die in Auflösung begriffen ist. Doch
die Begegnung mit einem jungen Wirtschaftsstudenten stellt sie vor
ein Dilemma. Soll sie dieser Liebe nachgeben? Denn Aïcha träumt von
einem unabhängigen Leben. Ein Lesegenuss, findet Annette König.
Manuel, die Hauptfigur in Lorenz Langeneggers Roman «Was man jetzt
noch tun kann» ist einer, der am Schreibtisch sitzt und sich fragt,
was das Leben noch bringt. Dann erreicht ihn die Nachricht vom
plötzlichen Tod seines Vaters. Manuel muss sein Elternhaus
ausräumen, eine bankrotte Firma für Schlüssel auflösen und
irgendwie drei Tonnen Rohschlüssel loswerden. Darin steckt der
Versuch eines Neuanfangs, den der Schweizer Autor Lorenz
Langenegger warmherzig und mit Achtsamkeit für das Alltagsglück
erzählt. Ein Buch über einen Durchschnittstypen, das weit über
literarischem Durschnitt liegt, sagt Tim Felchlin. Der Tipp der
Woche kommt heute von Michael Luisier. Er empfiehlt Hans ten
Doornkaats Mundartgedichtesammlung «Tschäderibumm – Mundartgedichte
für Kinder von 45 Autor:innen». Buchhinweise: Leïla Slimani.
Schaut, wie wir tanzen. 384 Seiten. Luchterhand, 2022. Lorenz
Langenegger. Was man jetzt noch tun kann. 272 Seiten. Jung und
Jung, 2022. Hans ten Doornkaat (Hrsg.) Tschäderibumm -
Mundartgedichte für Kinder von 45 Autor:innen. Illustriert von
Elena Knecht. 190 Seiten. Der gesunde Menschenversand, 2022.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: