Energiekrise: Tut die Schweiz das Richtige dagegen?

Energiekrise: Tut die Schweiz das Richtige dagegen?

Das Parlament hat wegen der drohenden Strommangellage im Eilverfahren wegweisende und schnelle Entscheide zu erneuerbaren Energien getroffen. Die Rede ist auch von einem dringlichen Energiegesetz. 
17 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Das Parlament hat wegen der drohenden Strommangellage im
Eilverfahren wegweisende und schnelle Entscheide zu erneuerbaren
Energien getroffen. Die Rede ist auch von einem dringlichen
Energiegesetz.  So werden in den Bergen beispielsweise neue
Fotovoltaik-Anlagen gebaut oder die Grimsel-Staumauer soll erhöht
werden. SRF-Wirtschaftsredaktor und Energieexperte Klaus Ammann
sagt, diese Anlagen würden in diesem Winter noch keinen Strom
liefern. Dennoch sei die Dringlichkeit berechtigt. Es geht bei
diesem Energiegesetz nicht nur um neue Energiequellen sondern auch
ums Strom sparen.  Und: In dieser Episode hört ihr auch
Reaktionen zum Rücktritt von Bundesrat Ueli Maurer und wer als
Nachfolger oder Nachfolgerin in Frage kommt.  Feedback, Inputs
oder Fragen zum Podcast? Dann schickt uns eine Mail an
newsplus@srf.ch oder eine Sprachnachricht an 076 320 10 37. 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: