Wage Schritte, trotz deiner Angst

Wage Schritte, trotz deiner Angst

Da sagte der Herr zu Abram: „Verlass deine Heimat, deine Sippe und die Familie deines Vaters und zieh in das Land, das ich dir zeigen werde!“ 1. Mose 12,1 (GNB) Die Bibel berichtet von einem Mann namens Abram, der Gott trotz seiner Angst, die er...
3 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten

Da sagte der Herr zu Abram: „Verlass deine Heimat, deine Sippe
und die Familie deines Vaters und zieh in das Land, das ich dir
zeigen werde!“


1. Mose 12,1 (GNB)


Die Bibel berichtet von einem Mann namens Abram, der Gott trotz
seiner Angst, die er vermutlich hatte, vertraute. Wie würde es
dir ergehen, wenn Gott dich auffordern würde, von zu Hause
wegzugehen und deine Familie und alles Vertraute zurückzulassen,
um ein unbekanntes Ziel anzusteuern? Hättest du Angst? Genau vor
dieser Herausforderung stand Abram.

Wir denken oft, wir sollten mit etwas warten, bis wir keine Angst
mehr haben. Täten wir das, würden wir wahrscheinlich kaum etwas
für Gott, für andere oder sogar für uns selbst tun. Abram musste
im Vertrauen und Gehorsam gegenüber Gott Schritte wagen, trotz
seiner Angst.

Wenn Abram sich von seiner Angst hätte unterkriegen lassen, hätte
er sein gottgegebenes Ziel nie erreicht. Aus ihm wäre nicht der
Mann geworden, zu dem Gott ihn erschaffen hatte – der Vater
vieler Völker. Wenn du dich von deiner Angst kleinkriegen lässt,
ändert das Gottes Plan für dein Leben. Also tu, was er von dir
verlangt, auch wenn du es voller Angst tun musst! Genau wie Abram
wirst du entdecken, dass es sich lohnt.


Gebet: Gott, du warst Abram treu, als er dir
trotz seiner Angst gehorsam war. Deshalb beschließe ich, meiner
Angst zu widerstehen und zu tun, was du von mir willst.

Weitere Episoden

Du kämpfst nicht allein
3 Minuten
vor 14 Stunden
Ein Seil aus drei Schnüren
3 Minuten
vor 2 Tagen
Umgang mit Wut
3 Minuten
vor 4 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: