Gaslecks: Verübt Russland Anschläge in der Ostsee?

Gaslecks: Verübt Russland Anschläge in der Ostsee?

Vier Gaslecks sind mittlerweile an Ostsee-Pipelines bekannt. Es könnte sich um einen russischen Anschlag handeln. Was bedeutet das für den Ukraine-Krieg und die Umwelt?
23 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Nachrichten-Podcast vom STANDARD.

Beschreibung

vor 2 Monaten
Schon seit Tagen strömen in der Ostsee große Mengen Gas aus
mehreren Pipelines aus. Mittlerweile spricht die schwedische
Küstenwache von vier separaten Gaslecks. Noch ist nicht bekannt,
wie genau der Schaden an den Pipelines entstanden ist. Aber alles
deutet darauf hin: Es könnte sich um russische Sabotage handeln.
Florian Niederndorfer aus der STANDARD-Außenpolitik spricht heute
darüber, wie so ein Untersee-Anschlag überhaupt ablaufen könnte.
Wir fragen nach, was das für die Energieversorgung in Europa
bedeutet. Und wir besprechen, ob es durch den Gasaustritt in der
Ostsee zu einer Umweltkatastrophe kommt. **Hat Ihnen dieser Podcast
gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit
unterstützen und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in
Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier:
[abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: