Gefrierfleisch - eine Kühlkette über den Atlantik

Gefrierfleisch - eine Kühlkette über den Atlantik

29. September 1922
6 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Podcast mit täglich einer Zeitungsnachricht aus der Welt vor hundert Jahren

Beschreibung

vor 2 Monaten
Unter den vielen politisch-ökonomischen Herausforderungen der
jungen Weimarer Republik war die der Nahrungsmittelversorgung einer
stetig wachsenden Bevölkerung unter den Bedingungen der
geschrumpften Nachkriegswirtschaft nicht die kleinste. Die Aufgabe,
namentlich die Menschen in den Städten mit ausreichend
Lebensmitteln auszustatten, reduzierte sich dabei nicht auf Fragen
der Produktion, sondern war auch eine von Transport und Lagerung.
Entsprechend neugierig beobachtete man den technischen Fortschritt,
der sich seinerzeit auf dem Gebiet der Konservierung von
Nahrungsmitteln durch Tiefkühlung abzeichnete. Der heimische
Kühlschrank mit Tiefkühlfach war natürlich noch fernste
Zukunftsmusik. Immerhin aber konnte der Berliner Lokal-Anzeiger am
29. September 1922 spektakuläre Fortschritte vermelden, was den Weg
zum Verbraucher, will in diesem Fall immerhin heißen: die Kühlkette
über den Atlantik betraf. Für uns am Rio de la Plata war Paula Leu.

Weitere Episoden

Frauen bei Gerhart Hauptmann
5 Minuten
vor 7 Stunden
Babylon - Berlin
9 Minuten
vor 2 Tagen
Der letzte Kaiser
10 Minuten
vor 4 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: