„Herbstmorgen" - ergreifend nüchterne Antikriegslyrik von Oskar Kanehl

„Herbstmorgen" - ergreifend nüchterne Antikriegslyrik von Oskar Kanehl

4 Minuten
Podcast
Podcaster
Ob Wochenende oder nicht, hier finden Sie immer die Stimmung eines entspannten Samstagnachmittags. Endlich Zeit für Dinge, für die sonst keine Zeit bleibt: Besuche bei Kunstschaffenden, Schriftsteller*innen und Musiker*innen, Literatur zum Lesen und Hö...

Beschreibung

vor 2 Monaten
Vor genau 100 Jahren wurde in Deutschland ein Lyrikband
veröffentlicht, dessen Gedichte zu den ergreifendsten zählen, die
in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs geschrieben wurden. Der
Titel lautet „Die Schande. Gedichte eines dienstpflichtigen
Soldaten aus der Mordsaison 1914-1918“, geschrieben von Oskar
Kanehl. Der deutsche Lyriker ist heute fast komplett in
Vergessenheit geraten, obwohl er beeindruckende Antikriegsgedichte
schrieb und zahlreichen Lyrikerinnen und Lyrikern des
Expressionismus als erster die Möglichkeit bot, ihre Texte zu
publizieren. Kerstin Bachtler stellt Oskar Kanehl und sein Gedicht
„Herbstmorgen“ vor.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: