Christoph Spörri muss ins Gefängnis

Christoph Spörri muss ins Gefängnis

Der Ex-DJ Christoph Spörri wurde zu vier Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Bis zuletzt kämpft der Familienvater gegen die Gefängnisstrafe, ohne Erfolg. «Reporter» begleitete ihn und seine Familie während zweieinhalb Jahren, bis er im Gefängnis ist.
33 Minuten

Beschreibung

vor 4 Monaten
Der Ex-DJ Christoph Spörri wurde zu vier Jahren Freiheitsstrafe
verurteilt. Bis zuletzt kämpft der Familienvater gegen die
Gefängnisstrafe, ohne Erfolg. «Reporter» begleitete ihn und seine
Familie während zweieinhalb Jahren, bis er im Gefängnis ist. 14.
März 2022, 09.50 Uhr, Bern. Christoph Spörri verbringt seine
letzten Minuten in Freiheit. Er muss ins Gefängnis. Zurück lässt er
seine zwei Söhne und seine Frau. «Ich liebe dich, pass gut auf die
Kinder auf», sind seine letzten Worte zu seiner Frau. Dann ist er
weg, im Regionalgefängnis Bern. Das Verdikt der Richter 2018: Vier
Jahre Freiheitsstrafe wegen Anstiftung zu Brandstiftung und
versuchten Versicherungsbetrugs. Verurteilt wurde der Ex-DJ
Christoph Spörri in einem Indizienprozess. Für die Richter war
klar, dass er seine Plattensammlung abfackeln liess, um die
Versicherungssumme zu kassieren. Doch Christoph Spörri sagt bis
heute, dass er unschuldig sei. Sein Kampf gegen die Verurteilung
war aber erfolglos. Christoph Spörri und seine Frau Tina müssen
deshalb den Kindern erklären, dass ihr Vater ins Gefängnis gehen
muss. «Wir sprechen offen mit ihnen. Sie wissen, was geht. Unsere
Familie ist ein Team, wir halten zusammen», erklärt Christoph
Spörri. Seine Frau Tina blickt sorgevoll auf die Zeit ohne ihren
Mann: «Ich kann mir kaum vorstellen, wie es sein wird, als
alleinerziehende Mutter zu leben. Mein Mann unterstützte mich immer
bei der Betreuung der Kinder, das wird hart», erzählt sie Reporter
Christof Schneider. 14. April 2022, Justizvollzugsanstalt Witzwil,
Kanton Bern. Hier sitzt Christoph Spörri seine Strafe ab. Was ihm
am meisten fehlt: seine Familie. Täglich telefoniert er mit seiner
Familie, täglich schreibt er einen Brief nach Hause. Doch nach
Hause kann er nicht, von seiner vierjährigen Gefängnisstrafe hat er
erst ein halbes Jahr abgesessen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: