Porsche im Doppelpack

Porsche im Doppelpack

3 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Ich bin zwar nicht so ein großer Porsche-Fan wie mein kleiner
Bruder. Dafür bin ich seit rund fünf Jahren ein Fan der Porsche
SE-Aktien. Vor allem deshalb, weil sie so gut performen: Plus 33
Prozent in fünf Jahren. Was mir an der Porsche SE Aktie noch
gefällt: Sie hält 53,3 Prozent an der Volkswagen AG. Deshalb hat
die Porsche Holding-Aktie am Montag auch vom Börsengang der
Porsche AG profitiert und knapp vier Prozent zugelegt.  Die
Porsche AG wurde von der Volkswagen AG abgespalten.  Mit
einem Emissionsvolumen von 8,7 bis 9,4 Milliarden Euro ist sie
der größte Neuzugang am deutschen Börsenparkett seit 25 Jahren.
 


Jetzt notieren zur allgemeinen Verwirrung drei verschiedene
Aktien aus der Marken-Werkstätte an der Deutschen Börse: Im DAX
die Porsche Holding AG und Volkswagen AG und im Prime Standard
die Porsche AG. Warum machen die Porsche-Hauptaktionäre, die
Familien Piech und Porsche das? Weil sie wohl immer schon mehr
Anteile am beziehungsweise Einfluss auf das Filetstück Porsche
haben wollten, was sie sich mit dieser Filetierung des
VW-Konzerns gesichert haben: 25 Prozent und eine Aktien der
Porsche AG gehen an die Porsche SE, worüber ich mich als Porsche
SE -Aktionärin natürlich freue. Wer rein auf Porsche setzen will,
erwirbt besser die herausgelöste Porsche AG, die sich
wahrscheinlich auch in China gut verkaufen lässt.  Schon als
Großaktionäre zugeschlagen haben der norwegische Staatsfonds, Abu
Dhabi, Katar und die US-Fondsgesellschaft T. Row Price. Wer auf
den Unternehmergeist der Familien Piech und Porsche setzen
möchte, wird besser Porsche Holding SE-Aktienbesitzer: Neben dem
VW- und Porscheanteilen hält die Holding diverse Beteiligungen
etwa an Isar Aerospace Inrix oder auch an den
3D-Druckspezialisten Markforged.


Wenn Euch diese  Podcastfolge der Boersenminute gefallen
hat, dann abonniert die BÖRSENMINUTE und die GELDMEISTERIN doch
gratis auf Eurer Podcastplattform Eurer Wahl oder auf YouTube, um
keine weitere Folge mehr zu verpassen. Damit unterstützt ihr mich
automatisch beim Podcast-Ranking. Vielen Dank!


Rechtlicher Hinweis: Für Verluste, die aufgrund von
getroffenen Aussagen entstehen, übernimmt die Autorin, Julia
Kistner keine Haftung. Denn handelt sich weder um eine
Steuer-, Rechts- noch Finanzberatung, sondern nur um die
persönliche Meinung der Autorin.


#PorscheAG #VW #Volkswagen #PorscheHolding #China #Europa #USA
#Katar #NorwegischeStaatsfonds #AbuDhabi #TRowPrice #Piech #DAX
#StandardPrime #IsarAerospaceInrix #Markforged



Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Sparclub
Berlin
15
15
:
: