Beschreibung

vor 3 Wochen
Dass der Streik der Eisenbahner abgewendet werden konnte, ist zwar
erfreulich, wird die Wall Street aber nicht nachhaltig
beeinflussen. Was Börsianer mit Sorge beobachten, ist eine weiter
steigende Decke in diesem Zinszyklus. Für Frühling/Sommer 2023 wird
ein Niveau von 4,41% eingepreist. Nun warnt auch der
Hedgefonds-Manager Ray Dalio, dass ab einer Marke von etwa 4,5% ein
Rückgang des S&P 500 um weitere 20% anstehen dürfte. Unabhängig
davon gibt es weitere Zeichen, dass die chinesische Regierung den
Stimulus für die Wirtschaft ausweitet. Gekoppelt mit Berichten,
dass China mRNA basierende COVID-Impfstoffe zulassen könnte, hat zu
einer Verbesserung der Stimmung beigetragen. Abonniere den Podcast,
um keine Folge zu verpassen! ____ Folge uns, um auf dem Laufenden
zu bleiben: • Facebook: http://fal.cn/SQfacebook • Twitter:
http://fal.cn/SQtwitter • LinkedIn: http://fal.cn/SQlinkedin •
Instagram: http://fal.cn/SQInstagram

Weitere Episoden

Weichere Rhetorik der FED
10 Minuten
vor 1 Tag
Druck auf die FED wächst
14 Minuten
vor 3 Tagen
Aktien hoch vs. Renditen runter
12 Minuten
vor 4 Tagen
Zeichen einer Stabilisierung
14 Minuten
vor 1 Woche

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: