#11 Achterbahn AG - Die Comicfigur Werner geht an die Börse

#11 Achterbahn AG - Die Comicfigur Werner geht an die Börse

Ende der 90er erlebt die Börse einen Boom und der Achterbahn Verlag, Herausgeber der Werner Comic-Reihe möchte auch davon profitieren, sodass man 1997 an die Börse geht, eine folgenschwere Entscheidung...
15 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
Zu Beginn des neuen Jahrtausends sind über 20 % der
Gesamtbevölkerung in Deutschland Aktienbesitzer. Ein Wert, den wir
bis heute nicht erreicht haben. So lag der Anteil an
Aktienbesitzern in Deutschland 2021 nur bei rund 17 %. Auslöser des
Booms waren die hohen Gewinnerwartungen wie auch die Spekulation
auf steigende Aktienkurse, die durch neue technologische
Entwicklungen entfacht wurden. An diesem Erfolg teilhaben wollte
auch der Achterbahn Verlag, dessen bekanntestes Produkt die
Comicreihe Werner war. Beim Börsengang 1997 gefeiert, stürzte die
Aktie nur 6 Jahre später in die Bedeutungslosigkeit. Diese
Entwicklung steht stellvertretend für unzählige Wertpapiere, die in
der Zeit der Dotcom-Blase aufkamen und genauso schnell wieder
verschwanden. Wie es zum Börsengang der Aktie gekommen ist, was es
mit dem Werner Rennen, Bölkstoff und dem Song Beinhart von Torfrock
auf sich hat und wieso Rötger Feldmann den Spitznamen Brösel hat,
hört ihr in Folge 11 von Unternehmen dieser Welt: Achterbahn AG -
Die Comicfigur Werner geht an die Börse Spannende Ideen für
Unternehmen, dessen Geschichte ich unter die Lupe nehmen soll? Dann
senden Sie mir gerne einen Vorschlag genauso wie Feedback oder
Fragen an: UnternehmendieserWelt@eclipso.de

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: