Mexikanische Mode - kultureller Ideenklau?

Mexikanische Mode - kultureller Ideenklau?

15 Minuten
Podcast
Podcaster
Politische Reportagen und Features mit Hintergrundinformationen zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Hier gibt es 15- bis 25-minütige Berichte, Reportagen und Features aus (Nord-) Deutschland, sowie von ARD-Korrespondenten und freien Autorinnen und...

Beschreibung

vor 3 Wochen
Ethno-Mode liegt im Trend: Hemden, Blusen, Röcke – Kleidungsstücke
bestickt oder bedruckt mit floralen Mustern und geometrischen
Formen finden sich aktuell in den Kollektionen vieler großer
Modefirmen. Dabei bedienen sich Unternehmen wie Zara, Shein oder
Mango gern am Design indigener Gruppen. Sie kopieren beispielsweise
jahrhundertealte Traditionen aus Mexiko - ohne die
Kunsthandwerkerinnen am Gewinn zu beteiligen. Doch Mexikos
Regierung wehrt sich: Als erstes Land weltweit verbietet ein Gesetz
die kulturelle Aneignung von indigenem geistigen Eigentum, um die
vielfältige Modekunst zu schützen. Und die Einheimischen - meist
Frauen – haben Kooperativen gegen die Ausbeutung gegründet. Weitere
interessante Informationen:
https://www.spiegel.de/ausland/shein-hat-die-chinesische-modemarke-bei-indigenen-voelkern-abgekupfert-a-2b4b4314-cbe4-4415-812a-f0205fe1f943
Modebranche: https://fashionunited.de/tags/mexiko

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: