Anna - Geflüchtet nach einem Monat Leben im Krieg

Anna - Geflüchtet nach einem Monat Leben im Krieg

1 Stunde 8 Minuten

Beschreibung

vor 1 Jahr

Inwieweit ist es noch professionell wenn ein/e Dolmetscher/in
eigene Gefühle während des Jobs zeigt? Das ist eine Frage, mit
der sich die 36-jährige Ukrainerin Anna Kolomiytseva seit
Kriegsbeginn auseinandersetzt. Sie dolmetscht selbst und hat zu
Beginn des Krieges in Charkiw gelebt. Bis Ende März ist sie mit
ihrer Familie dort geblieben, trotz Krieg. Nach einmonatiger
Reise durch Ungarn & Österreich, möchte sie jetzt erst mal in
Berlin bleiben. Dort hat sie mit Madeleine Petry über die neuen
Herausforderungen in ihrem Job gesprochen; über den Monat, den
sie im Krieg verbracht hat und über ein ganz besonderes Andenken
an ihre geliebte Heimat.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Tinka007
Freden
15
15
:
: