Gamescom? "Die Zeit der Ballerspiele ist vorbei"

Gamescom? "Die Zeit der Ballerspiele ist vorbei"

28 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Dichtes Gedränge, Anstehen am Stand des Lieblingsspiels und bunt
kostümierte Gamer: Die Gamescom hat ihr Comeback gefeiert. Zwar
waren mit 265.000 Besuchern gut 100.000 weniger Menschen in Köln
als sonst, doch das tat der Messe keinen Abbruch, findet Robby
Hunke. Der Journalist ist in der Gaming- und Streamer-Szene
bestens vernetzt.





Wer mit Hunke über die Messe geht, muss Zeit mitbringen. Auch er
wird - wie die großen Gaming-Streamer - alle paar Meter nach
einem Selfie gefragt. Hunke ist überzeugt: Die Zeit der
Baller-Spiele ist vorbei. Spiele wie World of Warcraft hätten ein
hohes Suchtpotential. "Ich glaube, da hat die Gaming-Wirtschaft
ein gewisses Verantwortungsgefühl entwickelt", so Hunke. Deswegen
hat er auch mit Freude beobachtet, dass andere Spiele bei der
diesjährigen Gamescom im Mittelpunkt standen. "Das war die Chance
für die kleinen Hersteller. Und die haben sie auch genutzt."
Gemeint ist der Indie-Bereich. Das sind unabhängige, kleine
Spieleentwickler, die mit wenig Geld Videospiele auf den Markt
bringen.





Welche Spiele erfolgreich sind, entscheiden zum Teil auch die
Streamer, die Influencer der Gaming-Szene. Ein Beispiel ist Elias
Nerlich, der allein auf der Plattform Twitch mehr als eine
Million Abonnenten hat. "Wenn ein Elias Nerlich den Stream bei
Twitch anwirft, dann schauen auf einem normalen Montagabend
40.000 Leute zu." Kurz gesagt: Was die Streamer dieses Landes
sagen und spielen, ist Trend. Nerlich ist für Hunke dabei so
etwas wie der moderne Thomas Gottschalk.





Einen anderen Blick auf die Gamescom hat "CathyCat". Die
Youtuberin stammt aus Deutschland und lebt seit gut acht Jahren
in Japan. Extra für die Gamescom ist sie in ihr Heimatland
geflogen. Warum und welche Rolle Green Gaming in der
energieintensiven Branche spielt, das hören Sie in der neuen
Folge von "So techt Deutschland".


Sie haben Fragen für Frauke Holzmeier und Andreas Laukat? Dann
schreiben Sie eine E-Mail an sotechtdeutschland@ntv.de


Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter
https://datenschutz.ad-alliance.de/podcast.html

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: