Der Wiederholungszwang in Beziehungen nach Bindungstrauma - Beispiele und Ursachen

Der Wiederholungszwang in Beziehungen nach Bindungstrauma - Beispiele und Ursachen

27 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Der Wiederholungszwang kann aufgrund verschiedener schmerzhafter
Erfahrungen in der Kindheit, wie körperlichem, sexuellem oder
emotionalem Missbrauch auftreten. Eine Unfähigkeit, das
vergangene Trauma aufzulösen oder zu integrieren, kann dazu
führen, dass man diese Umstände wiedererlebt.


Wiederholungszwang bezieht sich auf ein unbewusstes Bedürfnis,
frühe Traumata zu wiederholen. Eine Person mit dieser Erkrankung
wiederholt diese Traumata in neuen Situationen, die das
anfängliche Trauma symbolisieren könnten. Dies zeigt sich z.B. in
ungesunden oder missbräuchlichen Beziehungen oder auch durch
emotional nicht verfügbare und distanzierte Partner.


Links:


Anmeldung & Infos Live-Online-Kurs "Sichere Bindung
lernen" am 29.8. & 30.08.22 : https://bit.ly/3JDPQkb


Anfrage Beratung & Website:


https://www.laurawegmann.com/


Folge mir für mehr Tipps auf Instagram:
https://www.instagram.com/laurawegmanncom/


Quellen:


https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/2228449/


https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3330499/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: