“Ich bin selten so glücklich, wie wenn ich schreibe!”

“Ich bin selten so glücklich, wie wenn ich schreibe!”

Literatur-Podcast Edle Federn: Juli Zeh spricht mit Bernhard Schlink über sein Buch “Die Enkelin”
13 Minuten
Podcast
Podcaster
Das Morning Briefing von Gabor Steingart im Podcast

Beschreibung

vor 1 Monat
Juli Zeh, die aktuell erfolgreichste deutsche Gegenwartsautorin,
präsentiert einmal im Monat den neuen The Pioneer Literatur-Podcast
“Edle Federn”: Ein Gast, eine Stunde, ein Werk! Einerseits intimes
Werkstattgespräch über den schriftstellerischen Alltag und Routinen
der jeweiligen Autorinnen und Autoren - andererseits eine
literarische Reise in deren Gedankenwelt. Bernhard Schlinks
aktueller Roman “Die Enkelin” erzählt von einem älteren Mann, der
auf die Suche nach der unbekannten Tochter seiner verstorbenen Frau
geht. Er findet das 15 jährige Mädchen in deutschnationalen
völkischen Kreisen in Ostdeutschland. Es zeigen sich schnell die
Folgen der deutschen Teilung in einem familiären Bruch. Juli Zeh
sagt: “Die Figuren im Buch sind Gefangene nicht nur ihrer
persönlichen, sondern auch der Deutsch-deutschen Geschichte.
Bernhard Schlink zeigt, dass Verständigung zwischen Menschen immer
schwierig ist, solange sie als Vertreter von Weltbildern agieren
und immer da möglich erscheint, wo wir uns als Individuen
begegnen.”

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: