Ehemaliger ESA-Chef Wörner: Ausstieg Russlands wäre das Ende der ISS

Ehemaliger ESA-Chef Wörner: Ausstieg Russlands wäre das Ende der ISS

6 Minuten
Podcast
Podcaster
Was ist wissenswert in Naturwissenschaft, Technik und Gesellschaftswissenschaft? Auf Fragestellungen rund um Wissenschaft und Forschung erhalten Sie Antworten: werktäglich und sonntags in der rbb24 Inforadio-Rubrik "Wissenswerte".

Beschreibung

vor 1 Monat
Russland hat angekündigt, sich nach 2024 nicht mehr weiter an der
Arbeit der Internationalen Raumstation beteiligen zu wollen. Das
würde das Aus für die ISS bedeuten und die Weltraumforschung weit
zurückwerfen, glaubt Jan Wörner, der ehemalige Chef der
Europäischen Raumfahrtagentur.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: