Nach starken Q2-Zahlen: So handeln Anleger bei Deutsche Bank und Commerzbank richtig

Nach starken Q2-Zahlen: So handeln Anleger bei Deutsche Bank und Commerzbank richtig

15 Minuten
Podcast
Podcaster
Ihr Podcast zu Aktien, Börse und Geldanlage von DER AKTIONÄR

Beschreibung

vor 1 Monat
Die beiden deutschen Großbanken haben mit ihren Geschäftszahlen
Anleger und Analysten gleichermaßen überrascht. Während es für die
Deutsche Bank so gut läuft wie seit zehn Jahren nicht, gewinnt auch
das Geschäft der Commerzbank deutlich an Fahrt. Im laufenden Jahr
wollen die Frankfurter mindestens eine Milliarde Euro verdienen.
Ist das der Startschuss für eine Banken-Rally? In der aktuellen
Ausgabe des Money Train spricht Martin Weiß mit AKTIONÄR-Redakteur
Fabian Strebin über die beeindruckende Trendwende der deutschen
Finanztitel. „2019 sah es noch so aus, als könnte man die Deutsche
Bank endgültig abhaken, der Turnaround ist beeindruckend“, so
Strebin. Für ein „all in“ sieht der Finanzexperte allerdings noch
keinen Anlass. Welche Anlagestrategie Strebin jetzt empfiehlt,
erfahren Sie im Podcast. Hinweis: Die im Podcast besprochenen
Aktien und Fonds stellen keine spezifischen Kauf- oder
Anlageempfehlungen dar. Die Moderatoren oder der Verlag haften
nicht für etwaige Verluste, die aufgrund der Umsetzung der Gedanken
oder Ideen entstehen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: