Abenteuer Schwarzwald - Nehle Roskam über das „Young Explorer Program"

Abenteuer Schwarzwald - Nehle Roskam über das „Young Explorer Program"

17 Minuten
Podcast
Podcaster
Ob Wochenende oder nicht, hier finden Sie immer die Stimmung eines entspannten Samstagnachmittags. Endlich Zeit für Dinge, für die sonst keine Zeit bleibt: Besuche bei Kunstschaffenden, Schriftsteller*innen und Musiker*innen, Literatur zum Lesen und Hö...

Beschreibung

vor 4 Tagen
Jugendliche begeistern für die Natur vor unserer Tür - das will die
2014 ins Leben gerufene Initiative der „Young Explorer", die einmal
jährlich 16 junge Menschen für eine Woche einlädt in ein Camp im
Nationalpark Schwarzwald. Ziel ist es, die Jugendlichen mithilfe
von Fotografie und Film für die Schönheit der Natur vor der eigenen
Haustür zu begeistern - und somit auch für den Umweltschutz.
Parallel zum achten Camp erscheint bei Knesebeck nun ein
interessantes Buch, das zurückschaut auf die Erfahrungen der
letzten Jahre. Mit Informationen zum Wald als Ökosystem, der
Tierwelt dort, zur Klimakrise und der Bedrohung der Biodiversität.
Hauptkoordinatorin des Buches „Abenteuer Schwarzwald. Der Natur auf
der Spur“ ist Nehle Roskam von der Community der „Young Explorer".
Die Community hat das Buch als Gemeinschaftswerk konzipiert und
zusammen mit dem Knesebeck-Verlag veröffentlicht. Bild 1,
Fotograph: Niko Pallas Bildunterschrift: Teilnehmende des „Young
Explorer Camps" 2021 auf einer Wanderung. Das „Young Explorer Camp"
ist ein Ort des Lernens. Die Teilnehmenden durchstreifen mit
Rangern die wilde Natur im Nationalpark Schwarzwald, nehmen an
Design-Thinking-Workshops teil, entwickeln eigene
Umweltschutz-Konzepte und werden von Experten in das Handwerk von
Fotografie und Film eingeführt. Bild 2, Fotograph Kamil
Derenzinski: Bildunterschrift: Indem die Jugendlichen im
Schwarzwald mit der Kamera den Fokus auf Details lenken, schärft
sich ihr Blick für die Schönheit der Natur, aber auch für die
Bedrohungen, denen sie zunehmend ausgesetzt ist. Das Konzept der
„Yong Explorers" ist langfristig angelegt. Die Teilnahme am
erlebnisorientierten Abenteuer-Camp ist zugleich die Eintrittskarte
in die Community, die bereits mehr als 100 Mitglieder zählt und
stetig wächst. Denn jeder und jede einzelne entwickeln nach ihrem
Camp-Aufenthalt eigene Umwelt-Projekte weiter - und übernehmen
damit Verantwortung für kommende Generationen. Foto 3, Fotograph
Kamil Derenzinski: Bildunterschrift: Teilnehmende des „Young
Explorer Camps" 2021 „Die jungen Menschen sollen befähigt werden,
positiven und exponentiellen ökologischen Wandel zu bewirken“,
heißt es im Buch der Community „Abenteuer Schwarzwald". Denn: „Was
man erlebt hat, das schätzt man. Was man schätzt, das schützt man."

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: