Stell dich den Herausforderungen

Stell dich den Herausforderungen

„Ich sage dir noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Hab keine Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!“ Josua 1,9 (GNB) Stell dich deinen Herausforderungen einen Tag nach dem...
3 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 4 Tagen

„Ich sage dir noch einmal: Sei mutig und entschlossen! Hab keine
Angst und lass dich durch nichts erschrecken; denn ich, der Herr,
dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!“


Josua 1,9 (GNB)


Stell dich deinen Herausforderungen einen Tag nach dem anderen.
Wenn wir versuchen, zu weit vorauszuschauen, fühlen wir uns oft
überwältigt. Gott zu vertrauen heißt auch zu glauben, dass er uns
unser „tägliches Brot“ gibt. Das bedeutet: Wir bekommen das, was
wir brauchen, wenn wir es brauchen und nicht vorher.

Manchmal scheinen die Herausforderungen zu groß und
überwältigend, aber Gott ist immer bei uns. Wir müssen nur mutig
sein und seine Kraft annehmen. Gott wird uns die Gnade schenken,
das zu tun, was an diesem Tag ansteht. Deshalb sollten wir uns
auf die Gegenwart konzentrieren, statt uns Sorgen über die
Zukunft zu machen.

Dieses Prinzip lässt sich auch auf viele andere Lebensbereiche
übertragen – Schulden abbauen, das Haus aufräumen und in Ordnung
halten, Eheprobleme lösen, Kindererziehung, pünktlich zur Arbeit
kommen oder ein Projekt fertigstellen. Was auch immer du tun
musst, du kannst es tun.

Denke daran, dass es in Philipper 4,13 heißt, dass du alles
schaffen und mit allem fertigwerden kannst, weil Gott dir die
Kraft gibt. Nichts ist zu viel für dich, wenn er an deiner Seite
ist.


Gebet: Gott, auch wenn die Herausforderungen zu
groß erscheinen, weiß ich, dass ich sie Stück für Stück angehen
kann, weil du bei mir bist. Ich nehme deine Kraft heute in
Anspruch.

Weitere Episoden

Den Egoismus überwinden
3 Minuten
vor 1 Tag
Bleib fit
3 Minuten
vor 3 Tagen
So außergewöhnlich wie Daniel
3 Minuten
vor 5 Tagen

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: