Müssen wir unseren Körper lieben?

Müssen wir unseren Körper lieben?

38 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Ob im Fernsehen, in Magazinen oder auf Social Media: Überall
werden wir mit scheinbar „perfekt“ aussehenden Menschen
konfrontiert, die uns aktuelle Schönheitsnormen vorleben.
Entspricht man nicht dieser (meist unrealistischen) Optik, wird
einem suggeriert, dass man an sich arbeiten, sich verändern muss.
Unser Äußeres wird ständig unter die Lupe genommen - von Anderen
aber auch von uns selbst. Dauernd kritisieren wir an uns herum:
Wir wollen ab- oder zunehmen, die Haut soll glatter werden, die
Haare voller, die Taille definierter, der Hintern größer…
Gleichzeitig kommt aber immer wieder der Aufruf „sich selbst zu
lieben so wie man ist“. Warum beschäftigen wir uns überhaupt so
sehr mit unserem Aussehen? Ab wann wird dieser Fokus krankhaft
und wie kann man das vermeiden? Podcasterin Annie Müller Martínez
spricht in dieser Folge vom „Wie gibt’s das?!“-Podcast mit
Autorin, Kolumnistin und Influencerin Jaqueline Scheiber
(@minusgold) über den gesunden Umgang mit unserem Körper, die
„Body Neutrality“-Bewegung und warum Selbstakzeptanz
realistischer ist als Selbstliebe. 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: