"Putin-Jugend": Wie Russland Kinder für den Krieg erzieht

"Putin-Jugend": Wie Russland Kinder für den Krieg erzieht

Per Gesetz gründet Russland eine patriotische Jugendorganisation. Wie schon den Jüngsten traditionelle Werte und eine positive Haltung zum Krieg vermittelt werden soll
28 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Nachrichten-Podcast vom STANDARD.

Beschreibung

vor 2 Wochen
"Wenn der oberste Befehlshaber zum letzten Gefecht ruft: Onkel
Wowa, wir sind mit dir!" – so besingen 21 kleine Buben in
Militäruniform Wladimir Putin, den sie liebevoll "Onkel Wowa"
nennen. Die beschriebene Szene spielt sich in einer russischen
Kadettenschule ab – aber auch außerhalb der Armee soll es in
Russland bald eine patriotische Jugendorganisation geben. Thomas
Fritz Maier aus der STANDARD-Außenpolitikredaktion spricht darüber,
welche traditionellen Werte der russischen Jugend dort beigebracht
werden. Wir fragen nach, welche Rolle Wladimir Putin selbst dabei
spielt und ob es Parallelen zur Hitler-Jugend im
Nationalsozialismus gibt.**Hat Ihnen dieser Podcast gefallen? **
Mit einem STANDARD-Abonnement können Sie unsere Arbeit unterstützen
und mithelfen, Journalismus mit Haltung auch in Zukunft
sicherzustellen. Alle Infos und Angebote gibt es hier:
[abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: