Wie Viktor Orbán die EU spaltet – und was Österreich dazu beiträgt

Wie Viktor Orbán die EU spaltet – und was Österreich dazu beiträgt

Der ungarische Regierungschef sorgt mit rassistischen Aussagen für Aufsehen. Wie wichtig ist die ungarisch-österreichische Beziehung, und wie steht Orbán zum Ukraine-Krieg?
26 Minuten
Podcast
Podcaster
Der Nachrichten-Podcast vom STANDARD.

Beschreibung

vor 1 Woche
Mit rassistischen Aussagen hat der ungarische Ministerpräsident in
den vergangen Tagen für internationale Empörung gesorgt.
Nichtsdestotrotz ist Viktor Orbán heute auf Wien-Besuch und wird
dabei auch von Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) empfangen. Fabian
Sommavilla aus der STANDARD-Außenpolitik und
STANDARD-Ungarn-Korrespondent Gregor Mayer sprechen heute darüber,
wie sich Nehammer und Österreich allgemein zu Orbáns umstrittener
Politik positionieren. Wir fragen außerdem nach, wie Orbáns
rassistische Aussagen einzuschätzen sind und wie der ungarische
Regierungschef zum russischen Angriff auf die Ukraine steht. **Hat
Ihnen dieser Podcast gefallen?** Mit einem STANDARD-Abonnement
können Sie unsere Arbeit unterstützen und mithelfen, Journalismus
mit Haltung auch in Zukunft sicherzustellen. Alle Infos und
Angebote gibt es hier:
[abo.derstandard.at](https://abo.derstandard.at/?ref=Podcast&utm_source=derstandard&utm_medium=podcast&utm_campaign=podcast&utm_content=podcast)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: