Nachhaltigkeit für mehr Bewerber:Innen?

Nachhaltigkeit für mehr Bewerber:Innen?

7 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 2 Monaten

„Corporate Social Responsibility und unternehmerische
Nachhaltigkeit (Corporate Sustainability) sind heute ein nicht
wegzudenkendes Thema in der Agenda jeder fortschrittlichen
Unternehmensführung.“ (Quelle: BMU)


Umweltschutzmaßnahmen wie z.B. Güner Strom, E-Autos, Verwendung
von nachhaltigen Materialien und ein ressourcenschonender Umgang
mit Verbrauchsmitteln haben eines gemeinsam, Nachhaltigkeit.


Wie wichtig ist denn den Menschen die Nachhaltigkeit ihres
Arbeitgebers? In einer Universum Studie mit 47.000 Studierenden
wurde herausgefunden, dass jeder Zweite angab, bei einem
Jobwechsel gezielt nach nachhaltigeren Unternehmen zu suchen,
während 70% der Befragten angaben, sich auch eher bei einem
nachhaltigen Unternehmen zu bewerben. Und 34% der Teilnehmenden
würde sogar auf Gehalt verzichten, wenn der Arbeitgeber
nachhaltig ist.


Demensprechend steht dieses Thema weit oben auf der
Prioritätenliste von Studierenden in Deutschland. Und dabei geht
es nicht nur um Nachhaltigkeit, sondern auch um das Thema CSR
also Corporate Social Responsibility, dies landete unter den Top
3 bei der Arbeitgeberwahl.


Was bei der Studie ebenfalls beleuchtet wurde, war die Frage,
gibt es unterschiedliche Antworten von leistungsstärkeren oder
leistungsschwächeren Studierenden.


Ja, generell legen leistungsstärkere Student: innen mehr Wert auf
CSR als Studierende mit schlechteren Noten.


Die Frage vom Anfang kann grundsätzlich mit JA beantwortet
werden. Mit Nachhaltigkeit und/oder CSR steigern Sie Ihre
Attraktivität als Arbeitgeber. Gerade bei jungen und gut
ausgebildeten Fachkräften.


Dieses Thema beschäftigt mehr denn je die Menschen, nicht alle,
aber immer mehr. Gerade die junge Generation, die dieses Thema
weit mehr betrifft als die Baby-Boomer, ist abhängig von einem
nachhaltigen Umgang mit Ressourcen und der entsprechenden
Wertschätzung für diesen Planeten. Wer dieses Thema in seinem
Unternehmen tatsächlich lebt und seine Mitarbeitenden
sensibilisiert, wird als Arbeitgeber motivierte und
leistungsstarke Kandidaten gewinnen.


Was können Sie tun, um diese Top-Kandidat: innen auf sich
aufmerksam zu machen?


Sorgen Sie dafür, dass potenzielle Bewerber: innen von Ihren
Umwelt-Maßnahmen erfahren.


Alle Infos sollten auf der auf der Karriereseite direkt ins Auge
fallen.


Ihr Engagement sollte auch in Ihren Stellenanzeigen ganz klar
kommuniziert werden, damit neue Mitarbeitende zur Nachhaltigkeit
in Ihrem Unternehmen beitragen können.


Ihre Maßnahmen zum Klima- und Umweltschutz sollten auch im
Bewerbergespräch einfließen.


Starten Sie ein Green Recruiting, d.h. keine Papier-Bewerbungen
mehr, Bewerbergespräche online, wenn Sie mit Öffis gut erreichbar
sind, belohnen Sie Bewerber, die mit dem Zug anreisen.


Nutzen Sie Social-Media-Kanäle, um Ihr Nachhaltiges Engagement
regelmäßig zu kommunizieren und auf sich Aufmerksam zu machen.


Kaufen Sie Ihre Büromaterialien ressourcensparend, nutzen Sie
Ökostrom bzw. Photovoltaik. Stellen Sie Diensträder und E-Bikes
zur Verfügung motivieren Sie Ihre Mitarbeitenden
Fahrgemeinschaften zu nutzen usw. Es gibt noch viel mehr, nur das
würde nun den Rahmen sprengen.


Begehen Sie jedoch nicht den Fehler, und betreiben Green-Washing.
Dies würden Ihnen nicht nur Ihre Bewerber, sondern im schlimmsten
Fall ebenfalls Ihre Kunden übelnehmen.


Fazit: Tun Sie Gutes für die nachfolgenden Generationen und reden
Sie darüber. Sie werden feststellen, dass dies nicht nur von
Top-Kandidaten sehr positiv wahrgenommen wird. Auch Ihre
bestehende Belegschaft, Ihre Kunden und die nachfolgenden
Generationen werden es Ihnen danken!

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: